UniversitätAktuelles & PressePresseinformationen
Leibniz Forschungszentrum TRUST ist Verbund-Mitglied des „Instituts für gesellschaftlichen Zusammenhalt“

Leibniz Forschungszentrum TRUST ist Verbund-Mitglied des „Instituts für gesellschaftlichen Zusammenhalt“

Presseinformation vom

Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert interdisziplinäre Forschung an der Leibniz Universität Hannover

Das Leibniz Forschungszentrum "TRUST Räumliche Transformation Zukunft für Stadt und Land" der Leibniz Universität Hannover ist als Mitglied im neuen bundesweiten Verbund aus Hochschul- und Forschungsinstituten für den vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geplanten Aufbau eines "Instituts für gesellschaftlichen Zusammenhalt" ausgewählt worden. Das neue interdisziplinäre Institut soll sich mit Fragen von Zugehörigkeit und Identität in einer pluralistischen Gesellschaft befassen. Ziel ist es, Strategien zu entwickeln, um gegenwärtigen und zukünftigen gesellschaftlichen Herausforderungen zu begegnen.

Dafür wird es sich mit aktuellen für den Zusammenhalt der Gesellschaft bedeutsamen Entwicklungen und ihren historischen Wurzeln auseinandersetzen. In einer einjährigen Vorphase soll zunächst ein Forschungsprogramm und eine Lenkungsstruktur für das zukünftige Institut gemeinsam mit allen Projektbeteiligten erarbeitet werden. Neben der Leibniz Universität Hannover sind zehn weitere wissenschaftliche Einrichtungen aus neun Bundesländern beteiligt.

Das Leibniz Forschungszentrum TRUST geht dabei von dem Ansatz aus, dass räumliche Entwicklungen und soziale Prozesse nicht voneinander zu trennen sind. Das Forschungszentrum setzt innerhalb des Projekts seinen Fokus primär auf räumliche Aspekte, wie sozioökonomischer Wandel, räumliche Planung, Governance, regionale Identität oder soziales Kapital und untersucht deren Einfluss auf den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Hintergrund Leibniz Forschungszentrum TRUST:

Die großen Zukunftsfragen wie beispielsweise Klimawandel, Umweltveränderungen, demografischer Wandel oder Globalisierung verändern das alltägliche Leben und haben Auswirkungen auf räumliche Strukturen und Entwicklungen. Wie verändern sich Stadt und Land und wie können diese Transformationsprozesse wissenschaftlich analysiert und begleitet werden? Um die damit verbundenen Herausforderungen bewältigen zu können, wird neues Wissen über unterschiedliche Aspekte benötigt, sowie ein Bewusstsein für eine nachhaltige Entwicklung und für verantwortliches Handeln. TRUST verbindet interdisziplinäre, integrative Forschungs- und Umsetzungsstrategien, die in Kooperation mit Partnern aus der Praxis entwickelt werden, um diesen Herausforderungen zu begegnen. Weitere Informationen: www.trust.uni-hannover.de.

 

Hinweis an die Redaktion:

Für weitere Informationen steht Ihnen Jens Ibendorf, Forschungszentrum TRUST, Leibniz Universität Hannover, unter Telefon +49 511 762 3960 oder per E-Mail unter ibendorf@trust.uni-hannover.de gern zur Verfügung.