UniversitätAktuelles & PresseVeranstaltungen
Weg damit! Weniger ist mehr - im Beruf wie im Privatleben (SP3-144W)
08 Feb
08. Februar 2019 09. Februar 2019
Workshop im Modul Personalmanagement und Potenzialentwicklung

Weg damit! Weniger ist mehr - im Beruf wie im Privatleben (SP3-144W)

Ziele

Ziel des Kurses ist es, den Umgang der Teilnehmenden mit Zeit, Berufsarbeit, Konsum und Besitz zu hinterfragen. Wo wären Entrümpelung, Entschleunigung oder Downshifting sinnvoll? Wie können erste Schritte in diese Richtung aussehen? Was würde es bedeuten, diese Prinzipien konsequent auf die Arbeit in Organisationen zu übertragen? Welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen beruflichem und privatem Selbstmanagement werden deutlich?

Inhalt

  • Downshifting und Entschleunigung
  • Aufräumen und entrümpeln
  • Minimalismus als Lebensstil
  • Berufliche Freiräume schaffen
  • Selbstmanagement und Simplify your life

Schätzungen zufolge besitzen Menschen in Mitteleuropa durchschnittlich ca. 10.000 Gegenstände. Wie viele davon tatsächlich benötigt werden kann ein aufmerksamer Gang durch die eigene Wohnung zeigen. Wann wurde das Buch zuletzt gelesen, das Kleidungsstück zuletzt getragen oder das Küchenutensil zuletzt verwendet? Und was befindet sich eigentlich in diesen Boxen im Keller? Bei allen Dingen, die über ein Jahr nicht im Einsatz waren, könnte eine Entrümpelung sinnvoll sein. Berufstätige geben häufig viel Geld für Produkte aus, die sie nicht wirklich brauchen. Downshifting bezeichnet hier ein alternatives Modell, bei dem Arbeitszeit und Konsum reduziert werden, mit dem Ziel, mehr Zeit für ein erfüllteres (Privat-)Leben zu haben. Eine steigende Zahl von Minimalisten/-innen bemüht sich darum, mit möglichst wenig belastendem Besitz und durch bewussten Verzicht (auf ein Auto, auf die neueste Unterhaltungstechnik...) neue Freiräume zu erschließen. Sie tauschen Kleidung untereinander aus, teilen sich einen Rasenmäher und pflegen ihre Sozialkontakte. Dieser Lebensstil kann eine Entschleunigung des Alltags und eine ausgeglichenere Work-Life-Balance ermöglichen.

Referent/Referentin

Dr. Günther Vedder, Institut für interdisziplinäre Arbeitswissenschaft

Meike Kranz, Dipl.-Kauffrau, Beraterin und Coach, 123 effizient dabei, Hannover

Nachweis für den Studienschwerpunkt SP3 - Personalmanagement und Potenzialentwicklung

18 Plätze / 20 Stunden / Hannover / 300 € (für Gäste 400 €)

Freitag, 08.02.2019 / 09:00 - 17:00 Uhr

Samstag, 09.02.2019 / 09:00 - 17:00 Uhr

Veranstalter

Institut für interdisziplinäre Arbeitswissenschaft

Termin

08. Februar 2019 09. Februar 2019
09:00 Uhr - 17:00 Uhr

Anmeldefrist

30. Januar 2019

Kontakt

Sekretariat
Institut für interdisziplinäre Arbeitswissenschaft
Schloßwender Str. 7
30159 Hannover
Tel.: 0511/ 762 4846
Fax: 0511/ 762 3966
sekretariat@wa.uni-hannover.de

Ort

Institut für interdisziplinäre Arbeitswissenschaft
Geb.: 1208
Raum: C101
Nirwana
Schloßwender Str. 7
30159 Hannover
Standort anzeigen

Weblink