25 Jan
25. Januar 2021
Lesung und Gespräch mit Christina Clemm

"AktenEinsicht"

In Deutschland ist jede dritte Frau von physischer und / oder sexualisierter Gewalt betroffen. Jede dieser Frauen hat ihre eigene Geschichte, doch die wenigsten Fälle bekommen die Aufmerksamkeit, die sie verdienen. Christina Clemm macht sichtbar, womit Frauen tagtäglich zu kämpfen haben. Sie verteidigt Opfer sexualisierter und rassistisch motivierter Gewalt und kennt die strukturellen Probleme dieser Gesellschaft genauso wie die von Polizei und Justiz. In mehreren Kurzgeschichten verarbeitet sie, was sie in unzähligen Fällen erfahren hat. Ihre Motivation: »gesamtgesellschaftlich das Massenphänomen der geschlechtsspezifischen Gewalt gegen Frauen zu bekämpfen«. Wie allgegenwärtig dieses Phänomen ist und warum wir trotzdem zuversichtlich sein sollten, diskutiert Christina Clemm gemeinsam mit Salon-Moderatorin Mariel Reichard.

Referent/Referentin

Christina Clemm (Autorin/Strafverteidigerin, Berlin)

Veranstalter

Literarischer Salon

Termin

25. Januar 2021
20:00 Uhr

Anmeldefrist

24. Januar 2021

Kontakt

Literarischer Salon
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
Tel.: 0511 762 82 32
info@literarischer-salon.de

Ort

Conti-Foyer Königsworther Platz
Geb.: 1501
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
Standort anzeigen

Weblink