UniversitätAktuelles & PresseVeranstaltungen
Diversität in der Ökonomik: Gibt es nur den Mainstream?
16 Jun
16. Juni 2021
Veranstaltungsreihe "Vielfalt im Dialog erleben"

Diversität in der Ökonomik: Gibt es nur den Mainstream?

Ökonominnen und Ökonomen beteiligen sich aktiv an der Beantwortung ganz unterschiedlicher gesellschaftlicher Fragen und versuchen durch ihre Forschung Antworten zu vielfältigen Problemen zu geben. Der Blick in die Veröffentlichungen der führenden Zeitschriften, aber auch die Sichtbarkeit einzelner in der Öffentlichkeit legt die Vermutung nahe, dass es dabei einen starken Mainstream im Fach gibt, der allgemeiner Konsens ist. Der Mainstream impliziert aber neben weitgehender Anerkennung auch immer eine (gedankliche) Verengung. Damit stellt sich die Frage, welcher Erkenntnisfortschritt im Mainstream möglich ist.

Die Ökonomik als Realwissenschaft bewegt sich als eigenständige Disziplin zugleich im Schnittfeld zwischen den übrigen Sozialwissenschaften, den Naturwissenschaften, der Rechtswissenschaft, der Psychologie und zum Teil auch der Geisteswissenschaften. Dieses Schnittfeld ist sowohl Quelle der Fragestellungen, als auch Quelle für Spannungssituationen in Methoden, Theorien und Interpretationen. Zentral ist ihre Funktion für Innovationen im Fach. Die Ökonomik ist damit eine sehr vielfältige Wissenschaft, die von der Diversität der Ideen lebt. Dennoch läuft sie zuweilen Gefahr, sich durch eigene Regeln und Metriken zu beschränken.

Der Vortrag will sich der Bedeutung des Mainstreams innerhalb der Ökonomik und im Hinblick auf die Entwicklungsfähigkeit des Fachs widmen. Hierzu werden ausgewählte Beispiele aus der Geschichte der Wirtschaftswissenschaften vorgestellt, um die Frage zu beantworten, ob es Muster für den Erkenntnisfortschritt gibt.

Referent/Referentin

Prof. Dr. Stephan L. Thomsen

Veranstalter

  • Kooperationsstelle Hochschulen & Gewerkschaften Hannover-Hildesheim
  • ZEW (Zentrale Einrichtung für Weiterbildung)
  • Gasthörendenbüro
  • Leibniz School of Education
  • Hochschulbüro für Chancenvielfalt

Termin

16. Juni 2021
18:15 Uhr - 19:45 Uhr

Anmeldefrist

16. Juni 2021

Kontakt

Dr. Karolina Kempa
Zentrale Einrichtung für Weiterbildung, Kooperationsstelle Hochschulen & Gewerkschaften
Schloßwender Straße 7
30159 Hannover
Tel.: 0511 762 - 19 783
karolina.kempa@zew.uni-hannover.de

Ort

Online via Zoom


Weblink