UniversitätAktuelles & PresseVeranstaltungen
Klimaneutrale Wärme für den Gebäudebestand - Sektorenkopplung als Schlüssel
29 Nov
29. November 2022
Ringvorlesung Nachhaltigkeit

Klimaneutrale Wärme für den Gebäudebestand - Sektorenkopplung als Schlüssel

Die Hälfte der von uns verbrauchten Energie fließt in die Erzeugung von Wärme. Die Defossilierung des Wärmesektors ist deswegen zugleich eine Herausforderung und eine Chance für die Energiewende. Die durch den russischen Angriffskrieg in der Ukraine verursachte Gasmangellage zeigt, dass dieser Weg auch aus geopolitischen Gründen alternativlos ist. Die Bundesregierung hat für das Jahr 2030 einen Anteil von 50% klimaneutraler Wärme als Ziel gesetzt. Um dies zu erreichen, müssen vor allem einfach umsetzbare Lösungen für die derzeit noch etwa 20 Millionen fossil beheizten Bestandsgebäude entwickelt werden. Viele dieser Gebäude sind mit veralteten Heizungsanlagen ausgestattet, Kesseleffizienzen und Optimierungspotentiale sind nicht bekannt.

Forschung kann hier auf verschiedenen Ebenen ansetzen: Detailliertes Monitoring im Gebäudebestand ist notwendig, um ökonomisch und ökologisch sinnvolle Lösungen entwickeln zu können. Mittels Gebäudesimulationen werden alternative Lösungen designt und bewertet. In Demonstrationsprojekten wird die Praxistauglichkeit solcher Lösungen verifiziert. Die Forschungsarbeit findet in enger Zusammenarbeit mit der Heizungsindustrie und der Wohnungswirtschaf statt. Neben aktuellen Ergebnissen für den Wohngebäudebestand wird im Vortrag auch gezeigt, welche Maßnahmen am ISFH ergriffen wurden, um das Institut im Notfall ohne Gasversorgung arbeitsfähig zu halten.

Referent/Referentin

Dr. Raphael Niepelt

Termin

29. November 2022
18:00 Uhr

Ort

Königlicher Pferdestall
Geb.: 3440
Appelstraße 7
30167 Hannover
Standort anzeigen

Weblink