FAQ für Förderinnen und Förderer des Deutschlandstipendiums

  • Was ist das Deutschlandstipendium?

    Das Deutschlandstipendium wurde 2011 von der Bundesregierung ins Leben gerufen, um besonders leistungsstarke Studierende zu fördern. Ein Deutschlandstipendium kann vergeben werden, wenn sich für die Hälfte der Fördersumme (1.800 Euro) eine private Förderin oder ein privater Förderer findet; die zweite Hälfte wird vom Bund finanziert. Die Leibniz Universität beteiligt sich seit 2011 an dem Förderprogramm. Dank des Engagements von Privatpersonen, Unternehmen sowie Stiftungen und Vereinen konnte die Leibniz Universität bereits über 1.000 Deutschlandstipendien vergeben.

  • Wie hoch ist die Förderung durch ein Deutschlandstipendium?

    Jedes Stipendium beläuft sich auf 300 Euro monatlich über mindestens zwei Semester. Es wird zu einer Hälfte von privaten Fördererinnen und Förderern sowie zu einer vom Bund finanziert.

  • Kann ich die Förderung steuerlich geltend machen?

    Ja, Ihre Spende ist steuerlich gemäß § 10b Absatz 1 EStG absetzbar.

  • Wie lange läuft das Stipendium?

    Ein Stipendium umfasst eine Förderung von mindestens zwei Semestern. Eine Förderung über einen längeren Zeitraum ist jedoch möglich – egal ob dieselbe Person oder wechselnde Stipendiatinnen und Stipendiaten unterstützt werden.

  • Wie lange läuft meine Förderung?

    Das entscheiden Sie. Um ein volles Deutschlandstipendium zu finanzieren, genügen 150 Euro im Monat für ein Jahr. Sie können sich aber auch für mehrere Jahre festlegen. Es ist aber auch möglich, sich mit Teilbeträgen ab einmalig 50 Euro zu engagieren. Diese Spenden werden gesammelt und bei der Summe von 1.800 Euro als volles Stipendienjahr an einen Stipendiaten oder eine Stipendiatin ausgeschüttet.

  • Wann beginnt die Förderung?

    Die Förderung beginnt immer zum Wintersemester, also zum 1. Oktober eines Jahres.

  • Wer kann sich für ein Deutschlandstipendium bewerben?

    Bewerben können sich deutsche und internationale Studienanfängerinnen und -anfänger sowie Studierende höherer Fachsemester. Neben der Leistung können nach Wunsch der Förderinnen und Förderer zusätzlich soziale Kriterien eine Rolle spielen. Es können zum Beispiel soziales und/oder politisches Engagement, soziale Bedürftigkeit, Bildungsaufstieg, Migrationshintergrund oder besondere Auszeichnungen und erste praktische Erfahrungen berücksichtigt werden.

  • Kann ich Kontakt zu den Stipendiatinnen und Stipendiaten aufnehmen?

    Für die Übernahme eines vollen Stipendiums werden Sie zur Stipendienvergabefeier eingeladen und bekommen die Kontaktdaten "Ihrer" Stipendiatinnen und Stipendiaten. Eine anonyme Förderung ist jedoch auch möglich.

  • Müssen Förderin oder Förderer und Hochschule eine schriftliche Vereinbarung schließen?

    Ja, es ist zur Förderung durch das Deutschlandstipendium eine schriftliche Fördervereinbarung erforderlich.

  • An wen wende ich mich für eine Förderung?

    Bei Fragen nehmen Sie gerne Kontakt zu unserer Koordinatorin des Deutschlandstipendiums, Frau Dr. Stefanie Beier, auf. Sie erreichen sie telefonisch unter 0511 762 5597 oder per E-Mail.