Logo Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche

Mobile Sitemap

Zielgruppen mobil

 

Was änderte sich mit dem neuen Namen?

Gottfried Wilhelm Leibniz als Programm für die Universität

Foto: Wissenschaftliche Arbeiten von Leibniz
Wissenschaftliche Arbeiten von Leibniz

Es ging um mehr als nur um den Wechsel von Türschildern und Briefköpfen. Während des gesamten Prozesses war es den Gremien wie Präsidium, Senat und Hochschulrat wichtig, nach der Umbenennung den neuen Namen zu „leben“. Das Ziel, Leibniz‘ Spuren zu folgen und diese auch in das Leben der Universität zu integrieren, war Anspruch der Umbenennung.

Zahlreiche Maßnahmen stellen den Bezug zu Gottfried Wilhelm Leibniz her. Neben Veranstaltungen sind dies vor allem

  • das Logo der Universität - bestehend aus drei handschriftlichen Zahlenreihen von Leibniz mit Namenszug
  • das Leitbild mit Bezug zu Leibniz
  • der Leibnizpreis für Studierende
  • die Leibniz-Ausstellung im Sockelgeschoss des Hauptgebäudes (neu gestaltet 2015)
  • seit Oktober 2015 der neue LeibnizSHOP. Er bietet eine bunte Palette an Merchandisingprodukten direkt im Sockelgeschoss des Hauptgebäudes (Welfengarten 1). Bei Bedarf findet man alle Produkte auch online unter www.leibnizshop.de
  • die stetige Vernetzung mit anderen Leibniz-Einrichtungen


Zudem wurde 2010 die Leibniz-Stiftungsprofessur eingerichtet und mit Professor Dr. Wenchao Li besetzt. Die Professur wurde geschaffen, um die besondere Verbundenheit der Leibniz Universität und der Landeshauptstadt Hannover mit dem Leben und Werk des Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz durch wissenschaftliche Arbeiten und öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen zum Ausdruck zu bringen. Neben seiner wissenschaftlichen Expertise hat Prof. Li eine Vielzahl an Vorträgen, Symposien und Veröffentlichungen zu Leibniz organisiert, unter anderem den X. Internationalen Leibniz Kongress im Juli 2016.

In den ersten fünf Jahren wurde die Stiftungsprofessur durch die Leibniz Universität, die Landeshauptstadt Hannover und aus dem Privatvermögen eines hannoverschen Unternehmers finanziert. Im Anschluss konnte die Professur für zwei weitere Jahre verlängert werden, finanziert vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur sowie weiterhin von Leibniz Universität und Stadt Hannover. Die Stiftungsprofessur in ihrer bisherigen Form lief im Sommer 2017 aus. Derzeit wird universitätsintern an einem Konzept mit der Zielsetzung gearbeitet, das Thema „Leibniz“ auch weiterhin dauerhaft an der Universität und in der Stadt präsent zu halten und tragfähig für die Zukunft aufzustellen.