Logo Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche

Mobile Sitemap

Zielgruppen mobil

 

Das Logo der Leibniz Universität Hannover

Bild: Bild: binäre Zahlenreihen von Gottfried Wilhelm Leibniz

Das Logo der Leibniz Universität ist ein visuelles Leibniz-Zitat. Es zeigt das binäre Zahlensystem, wie es Gottfried Wilhelm Leibniz zum ersten Mal in seinem Neujahrsbrief vom Januar 1697 an Herzog Rudolf August von Wolfenbüttel skizzierte.

Um das Prinzip nachvollziehen zu können, reichen die oberen drei Zahlenreihen aus.

Bild: Bild: Ausschnitt der Zahlenreihe

Hier finden sich die ersten drei Schritte der Folge der Zweierpotenzen: Links dargestellt im Zweiersystem (Dualsystem oder binären Zahlensystem), rechts im üblichen Zehnersystem.

Bild: das Logo der Leibniz Universität

Diese drei Zahlenreihen werden in ein Quadrat gesetzt, das dem Text „Leibniz Universität Hannover“ vorangestellt wird und so das neue Logo der Leibniz Universität Hannover ergibt.

Authentisch, nachvollziehbar, unverwechselbar, forschungsbetont und langlebig - das neue Logo ist zukunftsweisend!

Binärer Zahlencode

Das Binärsystem, auch Duales oder Zweiersystem genannt, benutzt nur zwei Ziffern zur Darstellung von Zahlen. Im Gegensatz zum üblichen Dezimalsystem, in dem die Ziffern 0 bis 9 gebraucht werden, arbeitet das Binärsystem nur mit den Zahlen Null und Eins. Für diese Ziffern werden häufig die Symbole 0 und 1 verwendet. Die durch das Dualsystem dargestellte Zahlen heißen Dualzahlen oder Binärzahlen.
In der Digitaltechnik werden Zahlen durch elektrische Zustände dargestellt. Diese nutzen einfache elektrische Schaltungen, wie z.B. beim Computer "Strom an/Strom aus". Diese Zustände lassen sich dann mit den Ziffern 1 und 0 beschreiben.

Der binäre Zahlencode - welche Gedanken stehen dahinter ?

Gottfried Wilhelm Leibniz stellt in seinem Brief an Herzog Rudolf August von Wolfenbüttel, dem das Logo entnommen ist, einen Zusammenhang zwischen mathematischer Struktur und theologisch-philosophischer Weltdeutung her.
Leibniz interpretierte sein Zahlensystem im Sinne der Schöpfung, in der aus dem Nichts (der Null) und Gottes Wort (der Eins) die gesamte Welt entstanden sei. Er fasst dies in dem Satz "omnibus ex nihilo ducendis sufficit unum" (um alles aus dem Nichts herzuleiten, genügt Eines) zusammen. Originär ist, dass Leibniz das binäre Zahlensystem und das Verständnis von Welt als Schöpfung in Beziehung setzt.

Das Logo im Einsatz

Das Corporate Design der Leibniz Universität schafft ein einheitliches und unverwechselbares Erscheinungsbild. Institute, Abteilungen und alle weiteren Einrichtungen der Leibniz Universität können so als zusammengehörend und als eine gemeinsame Marke wahrgenommen werden.

Das Gestaltungsraster wird überall, wo die Universität optisch in Erscheinung tritt - vom Briefbogen über die Visitenkarten bis zum Poster oder Flyer und im Internet - verwendet. Unser Logo wird immer oben rechts platziert und bestimmt die Ausrichtung aller weiteren Gestaltungselemente. Zusammen mit der 1989 von Otl Aicher entworfenen Schriftfamilie Rotis Sans Serif entsteht unser unverwechselbares Design.

Bild: Bild: Einsatzbereiche des neuen Logos