Logo Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche

Mobile Sitemap

Zielgruppen mobil

 

Ausstattung und Finanzierung der Telearbeitsplätze

Bild: Foto: Telefon auf einer Wiese

Die Finanzierung der Kosten für die alternierende Telearbeit erfolgt sowohl durch zentrale Mittel als auch über eine einheitliche Pauschale pro Telearbeitsplatz für jedes der drei Jahre von 1000,-€ pro Jahr durch die Fakultäten/zentrale Einrichtungen/Verwaltung, die einen Telearbeitsplatz bereitstellen. Mit diesem Beitrag tragen Fakultäten/zentrale Einrichtungen/Verwaltung zur Finanzierung der Telearbeit bei.

Die Fakultäten/zentrale Einrichtungen/Verwaltung sind bei einer positiven Begutachtung der Telearbeit dazu verpflichtet die Pauschale zu übernehmen. Sie haben nicht die Möglichkeit den Telearbeitsplatz aus Kostengesichtspunkten abzulehnen.

In der Pauschale sind folgende Leistungen enthalten:

  • Administration der Telearbeit
  • EDV-Ausstattung (Thin-Client, Drucker)
  • Telefonie
  • Workshops und Schulungen
  • IT-Support

Die Büroausstattung wird von den Fakultäten/zentralen Einrichtungen/Verwaltung gestellt, sofern das bereits vorhandene private Mobiliar der Telearbeitenden aus arbeitssicherheitstechnischen Gründen nicht mitgenutzt werden kann.

Weiterführende Informationen zur Technikausstattung

Das Technikkonzept hat das Ziel, die gewohnte Arbeitsumgebung möglichst weitgehend auch zu Hause der/dem Telearbeitenden zur Verfügung zu stellen. Dafür wird der dienstliche Arbeitsplatz, der in der Universität genutzt wird, über eine Fernnutzung auch am häuslichen Arbeitsplatz verwendet. Diese Fernnutzung erfolgt mithilfe eines Thin-Clients, der die Maus- und Tastatureingaben an den universitären Desktop-Rechner weiterleitet und umgekehrt die Bildschirmausgaben darstellt. Derzeit werden dabei Windows als Betriebssystem auf dem Desktop und die üblichen bürotypischen Anwendungen unterstützt. Besondere Programme und insbesondere spezielle Hardware sind ggf. auf ihre Tauglichkeit zu prüfen. Die datentechnische Kommunikation zwischen Thin-Client und Desktop-Rechner erfolgt verschlüsselt über das Internet. Am häuslichen Arbeitsplatz ist dazu ein DSL-Anschluss oder vergleichbar nötig.

Bild: Foto: agosto / Quelle Photocase.com
Foto: agosto / Quelle Photocase.com

Für das Telefon ist die Rufweiterleitung des Universitätsanschlusses an eine zusätzliche Rufnummer am privaten Festnetzanschluss vorgesehen.

Das Technikkonzept sowie weitere Informationen und Anleitungen finden Sie hier:

Bitte wenden Sie sich bei Fragen zunächst an Ihre Systemadministratorin bzw. Ihren Systemadministrator. Darüber können Sie sich an die Leibniz Universität IT Services
wenden:

Martina Behrend

Tel. +49 511 762 - 79 9036
Fax +49 511 762 - 3003

E-Mail telearbeit@luis.uni-hannover.de