Studienqualitätsmittel

Mit der Änderung des Niedersächsischen Hochschulgesetzes wurden zum Wintersemester 2014/15 die Studienbeiträge in Niedersachsen abgeschafft und als Ersatz dafür Studienqualitätsmittel eingeführt.

Rechtliche Grundlage im Niedersächsischen Hochschulgesetz (NHG)
Richtlinie zur Gewährung von Studienqualitätsmitteln (Runderlass des MWK)

VERWENDUNG STUDIENQUALITÄTSMITTEL (SQM)

Die Studienqualitätsmittel sollen vorrangig verwendet werden, um das Betreuungsverhältnis zwischen Studierenden und Lehrenden zu verbessern, zusätzliche Tutorien anzubieten und die Ausstattung der Bibliotheken sowie der Lehr- und Laborräume zu verbessern.

Was heißt das konkret? SQM können beispielsweise verwendet werden für:

  • Personalmittel, z. B. Hilfskräfte, Gastwissenschaftler, Lehrkräfte für besondere Aufgaben, Mitarbeiter (FWN), wenn die Finanzierung anteilig zu mind. 50% aus Landesmitteln oder einem Drittmittelprojekt erfolgt, Studiengangskoordinatoren
  • Sachmittel, z. B.: Skripte Ausstattung von Laboren, Hörsälen oder Seminarräumen
  • lehr- und lernbezogene Infrastruktur
  • Exkursionen
  • Maßnahmen zur Unterstützung der Studienentscheidung von Studieninterssierten

 Die Mittel unterliegen einer Zweijahresfrist und sind daher zeitnah zu verausgaben.

Wofür dürfen SQM nicht verwendet werden?

Bewirtung, Repräsentationsaufgaben, soziale Infrastruktur und Stipendien


VERTEILUNG DER SQM

Die Verteilung der Mittel wird pro Semester im Einvernehmen mit dem Präsidium von der Studienqualitätskommission vorgenommen, in der die Studierenden die Mehrheit der Stimmen besitzen.

Fakultätenzentrale Einrichtungen/VerwaltungStudentischer Topf
60 % der Gesamtmittel40 % der Gesamtmittelindividuell
pauschalauf Antrag in der Studienqualitätskommissionauf Antrag in der Studienqualitätskommission

Die Verteilung auf die Fakultäten erfolgt entsprechend der Studierendenzahl. Über die weitere Verteilung entscheiden die einzelnen Studienkommissionen in den Fakultäten.


BEANTRAGUNG VON SQM

Studierende der Leibniz Universität Hannover können jeweils zum 15.02. und zum 15.08. eines Jahres Anträge auf Studienqualitätsmittel stellen.

Die zentralen Einrichtungen und die Verwaltung können jeweils zum 15.05. und 15.11. eines Jahres Anträge auf Studienqualitätsmittel stellen.

Studentischer Antrag
DOC , 57 KB
Antrag zentrale Einrichtungen/ Verwaltung
DOC , 51 KB

ADMINISTRATIVES

Verwendungsnachweis: Aufgrund der besonderen Zweckbindung muss immer jährlich bis zum 01.11. über den vorangegangenen Zeitraum 01.10.  - 30.09. (Wintersemester + Sommersemester) ein Nachweis über die zweckentsprechende Verwendung der Mittel zugesendet werden. Dieser Verwendungsnachweis ist solange zu fertigen, bis das Projekt abgeschlossen ist. Das Dezernat Finanzen berichtet dem Ministerium für Wissenschaft und Kultur in jedem Semester über die Verwendung der Gesamtmittel.

Projektabschluss: Die Bewirtschaftung der Mittel erfolgt im Buchungssystem SAP. Dafür werden unter der verantwortlichen Kostenstelle "84er-Projekte" eingerichtet. Ist ein Projekt inhaltlich abgeschlossen, so ist ein Projektabschluss zu fertigen und an das Dezernat Finanzen zu übersenden. Sollten nicht alle Mittel verbraucht worden sein, so werden diese im Rahmen des Projektabschlusses eingezogen, damit sie in einer der nächsten Finanzierungsrunden neu verteilt werden können.

Verwendungsnachweis
XLSX , 16 KB
Projektabschluss
DOC , 47 KB

KONTAKT

Sandra Cohrs
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude
Raum
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude
Raum
Fabian Bonke
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude
Raum
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude
Raum