Dr.-Jürgen-Ulderup-Preis

Der Preis ist benannt nach Dr.-Ing. Jürgen Ulderup, dem 1991 verstorbenen Inhaber der Lemförder Metallwaren GmbH, heute Lemförder Fahrwerkstechnik AG & Co. Die von ihm eingerichtete Stiftung fördert die wissenschaftlich-technische Aus- und Fortbildung von Studierenden des Maschinenbaus unter Einschluss der erforderlichen Fremdsprachenkenntnisse. Zur Verwirklichung dieser Ziele werden Auslandspraktika und Studienaufenthalte unterstützt sowie herausragende Studienleistungen und wissenschaftliche Arbeiten mit dem nach Ulderup benannten Preis ausgezeichnet.

Vergabe durch:
Dr.-Jürgen-Ulderup-Stiftung, Lemförde, auf Vorschlag der Fakultät für Maschinenbau der Leibniz Universität Hannover

Vergabe an:
Studierende und Absolventen der Fakultät für Maschinenbau für hervorragende Leistungen bei der Ablegung der Diplomvorprüfung und der Diplomprüfung sowie bei der Promotion.

Fachdisziplin:
Maschinenbau

Turnus:
Jährlich (seit 1998) jeweils im Sommersemester (April).

Dotierung:
Mit der Verleihung des Preises ist eine Geldzuwendung verbunden, deren Höhe durch das Stiftungskuratorium festgelegt wird.