ÜSTRA-GEBÄUDE

Am Hohen Ufer 6

Bild: ÜSTRA-Gebäude Bild: ÜSTRA-Gebäude Bild: ÜSTRA-Gebäude

Das Gebäude Am Hohen Ufer 6 war für kurze Zeit der Sitz der geistes- und sozialwissenschaftlichen Institute der Technischen Hochschule Hannover. Die hannoversche Straßenbahnverwaltung ließ das Haus nach einem Entwurf von Dieter Oesterlen 1963 erbauen. 1965 zogen die Lehrstühle für Deutsche Literatur und Sprache, für Sozialwissenschaften und für Wissenschaft von der Politik aus dem Welfenschloss in das ÜSTRA-Gebäude. Während letztgenannte kurz darauf wieder auszogen, kamen das Historische Seminar und das Philosophische Seminar hinzu.

In dem Gebäude Am Hohen Ufer fanden die ersten Veranstaltungen des gerade aus der DDR übergesiedelten bekannten Literaturwissenschaftlers Hans Mayer statt. Mit der Fertigstellung des Verfügungsgebäudes am Schneiderberg 50 im Jahre 1970 zogen mehrere Institute aus dem ÜSTRA-Gebäude dorthin. Andere belegten Räume im Welfenschloss.