Der Weg zur LUH Stiftungsuniversität

PHASE I - HOCHSCHULÖFFENTLICHE DISKUSSIONEN

Von Oktober 2020 - Juli 2021

Auch die Leibniz Universität Hannover (LUH) könnte vom Modell Stiftungsuniversität profitieren. Das Präsidium trat deshalb mit allen Statusgruppen und Akteuren der Universität in den Dialog, um Chancen und Risiken abzuwägen. Mit dem Senat, in der Dekanerunde, mit dem Personalrat sowie mit den studentischen Vertretern des Senates wurde die Idee zuvor bereits diskutiert.

Die aktuelle Rechtsform der LUH ist die Körperschaft des öffentlichen Rechts mit dem Recht auf Selbstverwaltung, gleichzeitig stellt die Leibniz Universität Hannover eine staatliche Einrichtung dar. Bei Überführung in eine Stiftung öffentlichen Rechts ändert sich an diesem Status nichts. Es wird lediglich zusätzlich eine Stiftung gegründet, die zwischen Land und Hochschule angesiedelt ist und damit in den Aufgabenbereich des Landes einrückt.

SENATSBESCHLUSS ZUR AUSHANDLUNG DER STIFTUNGSVERORDNUNG MIT DEM MWK

Der Senat als gewähltes Gremium aller Statusgruppen hatte gestern die Entscheidung darüber zu fällen, dem Präsidium ein Mandat für die Verhandlungen mit dem Land Niedersachsen zu erteilen. Ich freue mich persönlich sehr, dass er dies mit klarer Mehrheit getan hat.
Prof. Dr. Volker Epping, Präsident der Leibniz Universität Hannover
Häufig gestellte Fragen

OFFENE FRAGEN ODER ANREGUNGEN?

E-Mail-Adresse für alle Fragen rund um die Stiftungsuniversität
E-Mail-Adresse für alle Fragen rund um die Stiftungsuniversität