Qualitätsmanagement in Studium und Lehre

Die Leibniz Universität Hannover verantwortet das Qualitätsmanagement im Bereich Studium und Lehre als systemakkreditierte Hochschule eigenverantwortlich. Das Qualitätsmanagement erfolgt im Rahmen des Programms „Leibniz Qualität in der Lehre (LQL)“. Das LQL-Programm ist datengestützt und diskursiv. Studiengänge werden intern im Rahmen des LQL-Reviews (re-)akkreditiert.

Qualität hausgemacht

Eine hohe Qualität von Studium und Lehre gehört zum Selbstverständnis der Leibniz Universität Hannover. Hier ist ein gutes Zusammenspiel zwischen dezentralen und zentralen Mitwirkenden und Maßnahmen notwendig. Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zum Hintergrund, zu Instrumenten und Qualitätszielen sowie zu Rahmenvorgaben, Prozessen und Services.

LQL-Programm

Die hochschulinterne Qualitätssicherung im Bereich Studium und Lehre findet im Rahmen des LQL-Programms statt. Es beruht auf einem mehrstufigen Konzept, welches unterschiedliche Bestandteile der bestehenden hochschulinternen Qualitätssicherung im Bereich Monitoring und Evaluation weiterentwickelt und mit dem LQL-Review um eine dritte Ebene der Qualitätssicherung erweitert.

ZQS/Qualitätssicherung: Prozessbegleitung für die Lehr- und Studienqualität
Referat für Hochschulplanung und Controlling: Informationsdienstleistung zur strategischen Steuerung der Hochschule
Detailliertere Informationen zu Prozessen und Zuständigkeiten sowie Materialien zur Studiengangsplanung im Beschäftigtenportal
Qualitätssicherung durch Qualifizierung und Service in der Lehre