Logo Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche

Mobile Sitemap

Zielgruppen mobil

 

Unimagazin
Was macht uns sicher?

Ausgabe 1/2 2003

Bild: Cover: Unimagazin Ausgabe 1/2 2003: Was macht sicher?

Leben ohne Risiko gibt es nicht. Die Geschichte der Menschheit zeigt jedoch, dass es immer ein Bestreben war, Leben so sicher wie möglich zu machen, sei es mit Hilfe von Göttern oder Amuletten, oder mit Hilfe technischer Lösungen.

Forscherinnen und Forscher sind und waren damit beschäftigt, Gefahren und Risiken zu erkennen, einzugrenzen und letztlich auszuschalten. Was macht sicher? Dies ist eine Frage, die bis heute Bestand hat, denn trotz großer Anstrengungen sind die Gefahren in der modernen Gesellschaft nicht verschwunden. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Hannover untersuchen Bereiche, die unsicher sind oder Gefahren bergen. Unser Leben sicherer zu machen bleibt immer ein aktuelles Thema.

Titel (503 kB)

Editorial (423 kB)

Inhalt (113 kB)

Demobilisierung von Soldaten (804 kB)
Ein notwendiger aber nicht hinreichender Beitrag zur Friedenssicherung in Konfliktregionen

Günter Schröder

Sicherheit im öffentlichen Raum (494 kB)
Von der Angst und den Versuchen, sie zu bekämpfen

Kerstin Seiler

Strategisches Schlafmanagement (415 kB)
Wie ein kurzes Nickerchen Risiken minimieren kann

Dipl.- Sozialwiss. Edgar Zakaria

Sicherheit der deutschen Nordseeküste bei Sturmflut (452 kB)
Die Klimaveränderung macht ein neues Deichbaukonzept notwendig

Dipl.-Ing. Dipl.-Phys. Stephan Mai, Dipl.-Ing. Nino Ohle, Prof. Dr.-Ing.Claus Zimmermann

Endstation Alleebaum (629 kB)
Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen, ist ein Gesamtkonzept notwendig

Dr.-Ing. Carola Menniken

Mit Sicherheit bessere Maschinen bauen (515 kB)
Konstrukteure müssen Risiken schon bei der Planung vermeiden

Prof. Dr .-Ing. habil. Karl Popp, Dr. -Ing. habil. Walter Sextro, Dipl.-Ing. Lars Panning, Dipl.-Ing. Florian Götting

Wenn der Chip streikt (469 kB)
Der Ausfall Mikroelektronischer Schaltungen kann weit reichende Konsequenzen haben

Dipl.-Ing. Michael Camp, Prof.Dr.-Ing. Heyno Garbe

Der Hacker in der Waschmaschine (490 kB)
Risiken der wachsenden Vernetzung sicherheitskritischer Systeme

Prof. Dr.-Ing. Bernardo Wagner, Dipl.-Ing. Jan Kiszka

Damit Geheimes auch geheim bleibt (435 kB)
Quantenmechanik ermöglicht Abhörsichere Kommunikation

Prof. Dr. Maciej Lewenstein, Dr. habil. Dagmar Bruß Normann Plaß

Sicherer durch Biotechnologie (368 kB)
Gefährliche chemische Prozesse können ersetzt werden

PD. Dr. rer. nat. Bernd Hitzmann, PD. Dr. rer. nat. Roland Ulber

Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz (424 kB)
Prävention durch Beteiligungsorientiertes Informationsmanagement

Dipl. Ing. Harald Strating, Dr. Hendrik Isdepski, Prof. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Manfred Schweres

Personalia (327 kB)