Universidad Austral de Chile

Die Universidad Austral de Chile ist eine öffentliche chilenische Universität mit Sitz in Valdivia.  Sie wurde am 7. September 1954 gegründet und ist eine der sieben traditionellen Universitäten des Landes, welche vor 1980 gegründet wurden. Die Universität hat 9 Fakultäten: Architektur und Kunst, Naturwissenschaften, Agrarwissenschaften, Philosophie und Geisteswissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Medizin, Tiermedizin, Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaften und Forstwissenschaften. Ihre Einrichtungen verteilen sich auf die Campus Isla Teja und Miraflores in Valdivia und eine Zweigniederlassung in Puerto Montt. Mehrere Jahre wirkte der Träger des Alternativen Nobelpreises Manfred Max-Neef von 1983 als ihr Rektor.

Programm

Im Rahmen der Partnerschaft ist der Aufenthalt auf ein, max. zwei Semester beschränkt.

Fachrichtung

Studierende der Leibniz Universität können an dieser Univeristät alle angebotenen Studiengänge belegen.

Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte dem Überblick über das Studienangebot der Hochschule

Semesterzeiten

  • Semester 1: Februar – Juli
  • Semester 2: August – Dezember

Kosten

  • Studiengebührenerlass
  • Leibniz PROMOS“ – Stipendien zur Förderung von studienbezogenen Aufenthalten im Ausland
  • Unterkunft: nur wenige staatliche Hochschulen verfügen über akzeptable Studentenwohnheime. Die Preisspanne für ein akzeptables Zimmer liegt zwischen EUR 150,00 und EUR 220,00 pro Monat.
  • Lebenshaltungskosten: monatlich ca. EUR 500,00
  • Einige Vergünstigungen gibt es über den Internationalen Studentenausweis (auch in der LUH erhältlich, Mensa)

Die Kosten für die Reise, Krankenversicherung, Unterkunft und Verpflegung etc. tragen die Studierenden selbst. Die Aufwendungen für Unterkunft und Verpflegung für ein Semester variieren je nach Art der Wohnsituation, den Lebenshaltungskosten in der jeweiligen Region bzw. Stadt und den persönlichen Bedürfnissen.