Pädagogischer Austauschdienst

Der Pädagogische Austauschdienst der Kultusministerkonferenz vermittelt Fremdsprachenassistenten an Schulen im Ausland (für die Dauer eines Schuljahres).Bei diesem internationalen Austausch von Fremdsprachenassistenzkräften können die Studierenden im Deutschunterricht mitwirken und so ihre Kenntnisse über Sprache und Kultur des Gastlandes vertiefen.

Die Stipendien enthalten einen monatlichen Unterhaltszuschuss, der die notwendigen Lebenshaltungskosten deckt.

Teilnahmeberechtige

  • Für das europäische Ausland: Lehramtstudierende der Sprache des Ziellandes, prioritär angehende Fremdsprachenlehrer ab dem 4. Semester bzw. Bewerberinnen und Bewerber mit 1. oder 2. Staatsprüfung für das Lehramt
  • In Frankreich sind Studierende aller Fächerverbindungen mit guten Kenntnissen der Sprache des Ziellandes bewerbungsberechtigt
  • Nach Übersee: Studierende mit Studienfach Englisch bzw. Französisch (Quèbec), prioritär angehende Fremdsprachenlehrer mit mind. 6 Fachsemestern

Besondere Voraussetzungen für bestimmte Regionen

  • Australien und Neuseeland: Abgeschlossenes 1. Staatsexamen
  • Kanada und USA: Erfolgreicher Abschluss von mind. 6 Semestern (für USA nur für Bachelor- Studierende: BA-Abschlusszeugnis)
  • China: Studierende ab dem 4. Fachsemester

BEWERBUNGSTERMINE

Bewerbungstermin für die USA

1. November

Bewerbungstermin für alle übrigen Länder

1. Dezember
Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Pädagogischen Austauschdienstes: