Prüngsanmeldung und Prüfungsrücktritt - Landschaftswissenschaften (Master of Science)

PRÜFUNGSANMELDUNG

Die Anmeldung erfolgt zu bestimmten Terminen (s. Termine) über die Onlineanmeldung. Bitte beachten Sie, dass bei einzelnen Modulanmeldungen zuvor eine Eingangsvoraussetzung nachzuweisen ist (siehe Anlage 2.1 und 2.2 der Prüfungsordnung).

Die Anmeldung zu einer Zusatzprüfung ist schriftlich zu beantragen und erfolgt zum jeweiligen Meldezeitraum des Semesters für den Masterstudiengang Landschaftswissenschaften. Eine zusätzliche Online-Anmeldung ist nicht erforderlich!

PRÜFUNGSRÜCKTRITT/PRÜFUNGSVERSÄUMNIS (KRANKHEIT)

Bei Versäumnis eines festgesetzten Abgabetermins oder bei Rücktritt von einer Prüfungsleistung nach deren Beginn gilt die Prüfungsleistung als mit "nicht bestanden" bewertet.

 

Rücktritt innerhalb der Rücktrittsfrist

Die Prüfungsleistung gilt als nicht unternommen, wenn für das Versäumnis oder den Rücktritt triftige Gründe unverzüglich schriftlich angezeigt und glaubhaft gemacht werden.

Klausuren und mündliche Prüfungen

Das Nichterscheinen zu einer Klausur ist gleichzusetzen mit einem Prüfungsrücktritt und hat keine Konsequenzen. Der Versuch bleibt bestehen.
Der Rücktritt von einer mündlichen Prüfung muss spätestens sieben Tage vor dem Prüfungstermin gegenüber den Prüfenden erklärt werden.

Versäumnis aufgrund von Krankheit

Bei Klausuren vor deren Beginn ist ein Attest nicht notwendig (s. oben). Nach Beginn der Prüfungsleistung gilt die Leistung als nicht unternommen, wenn triftige Gründe (z.B. ärztliches Attest) angezeigt werden.

Bitte beachten Sie für den Fall, dass Sie von einer Prüfung aufgrund von Krankheit zurücktreten wollen die allgemeinen Hinweise.