StudiesTeaching
Preis für exzellente Lehre an der Leibniz Universität Hannover

Preis für exzellente Lehre

Lehrpreisträger bei der Preisverleihung blicken in die Kamera Lehrpreisträger bei der Preisverleihung blicken in die Kamera Lehrpreisträger bei der Preisverleihung blicken in die Kamera © Marie-Luise Kolb/LUH
Lehrpreisträger 2020 - v.l.n.r. Prof. Dr. Maik Dierkes, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Dr.-Ing. Paul Christoph Gembarski, Fakultät für Maschinenbau und Dipl.-Sozw. Cornelis Kater, stellvertretend für das Team der Zentralen Einrichtung für Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre/E-Learning Service.

Seit 2008 vergibt die Leibniz Universität einmal jährlich einen Preis für exzellente Lehre, der mit 5.000 € dotiert ist. Das Auswahlverfahren findet jeweils im Wintersemester statt. Seit 2021 wird der Preis in drei Kategorien vergeben, wobei in jeder Kategorie max. zwei Lehrende ausgezeichnet werden können. Die Entscheidung wird durch ein Auswahlboard gefällt. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden auf dem folgenden Tag der Lehre ausgezeichnet und der Hochschulöffentlichkeit vorgestellt.

PREISKATEGORIEN

Die LUH hat im Leitbild den Anspruch formuliert, für Exzellenz in der Lehre zu stehen. Exzellente Lehre hat viele Facetten. Lehrende tragen durch ihr Engagement auf unterschiedlichen Ebenen zur Entwicklung der Lehre bei.

  • Kategorie 1: Motivation und Inspiration

    Ausgezeichnet werden Lehrende, die...

    • sehr gute Lehrevaluationsergebnisse haben
    • sehr innovative, mitreißende, inspirierende Lehre machen
    • einen durchdachten und reflexiven Ansatz verfolgen
    • positive Bedingungen für das Lehren und Lernen schaffen (z. B. durch lernwirksame Gestaltung von Kommunikation und Zusammenarbeit)
  • Kategorie 2: Strategie und Transfer

    Ausgezeichnet werden Lehrende, die...

    • ein strategisch bedeutsames Thema hervorragend in der Lehre umsetzen
    • für ein Thema brennen (z. B. Aspekte der Sustainable Development Goals, Diversity, Internationalisierung, Digitalisierung, Verknüpfung von Forschung und Lehre)
    • für Transfer des Themas außerhalb der Uni sorgen (Service Learning, Third Mission)
  • Kategorie 3: Professionalisierung und Lehrkultur

    Ausgezeichnet werden Lehrende, die ...

    • einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Lehre in der Institution, in einem Studiengang, einer Fakultät, hochschulweit oder auch hochschulübergreifend leisten (Curriculumentwicklung, Studiengangentwicklung, Durchführung innovativer Lehrprojekte)
    • die professionelle Entwicklung von Kolleginnen und Kollegen fördern bzw. unterstützen (z. B. als Führungskraft oder als Mentorin bzw. Mentor)
    • den fachübergreifenden, kollegialen Austausch über Lehre fördern (z. B. durch aktive Beiträge bei "Lehre am Mittag", beim "Tag der Lehre" oder bei Tagungen außerhalb der LUH)
    • ein kollegiales und kooperatives Bildungsumfeld schaffen
    • für die wissenschaftlichen Nachwuchskräfte ein Rollenvorbild in der Lehre sind

     

     

DER VERGABEPROZESS

Dezember 2021

Nominierung

Alle Mitglieder der LUH können bis zum 31.12.2021 Personen für den Lehrpreis vorschlagen. Alle in die Lehre eingebundenen Personen (wissenschaftlicher Mittelbau und Professorinnen und Professoren) können vorgeschlagen werden. Die Nominierung erfolgt in einer der drei Preiskategorien über ein Online-Formular.

Januar 2022

Auswahlentscheidung

Das Auswahlboard sichtet alle Nominierungen und trifft im Januar 2022 die Entscheidung. Es setzt sich zusammen aus vier Studierenden, zwei Lehrenden, zwei Mitarbeitenden aus lehrunterstützenden Bereichen, dem Präsidenten (Vorsitz) und der Vizepräsidentin für Lehre und Studium (als beratendes Mitglied).

Februar 2022

Prämierung

Die Prämierung der Preisträgerinnen und Preisträger für das Jahr 2021 erfolgt im Rahmen der Veranstaltung Tag der Lehre am 17. Februar 2022.

PREISTRÄGERINNEN UND PREISTRÄGER

Übersicht über die Preisträgerinnen und Preisträger ab 2008

KONTAKT BEI RÜCKFRAGEN

Bei Rückfragen wenden Sie sich gern an: