Preisträgerinnen und Preisträger 2020


Prof. Dr. Maik Dierkes
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Dr.-Ing. Paul Christoph Gembarski
Fakultät für Maschinenbau

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der
Zentralen Einrichtung für Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre/E-Learning Service (ZQS/elsa)
— Sonderpreis —


JURY-BEGRÜNDUNG

Prof. Dr. Maik Dierkes, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Prof. Dierkes ermöglicht unter anderem durch Anschaulichkeit, gutes Lernklima und Fachkenntnis Begeisterung und Motivation. Ausgezeichnet werden mit dem Preis vor allem seine gute Erreichbarkeit und die klare Strukturierung der Lehrveranstaltungen. Seine Online-Lehre umfasst anschauliche, didaktisch sehr gut aufbereitete Videos und ein instruktives StudIP-Forum. Außerdem fördere er besonders das selbständige wissenschaftliche Arbeiten und unterstütze studentische Initiativen, so die Jury in ihrer Begründung zur Preisvergabe.

Dr.-Ing. Paul Christoph Gembarski, Fakultät für Maschinenbau

Dr.-Ing. Gembarski setzt Veranstaltungen für 900 Studierende aus vier Fakultäten im Bereich der Konstruktionslehre um und erleichtert hier den Einstieg in das selbstständige Lösen ingenieurwissenschaftlicher Fragestellungen. Er leistet Erstsemesterberatung, nutzte schon vor der Corona-Pandemie die Methoden des Flipped Classroom, Screencasts und Video-Tutorials. Außerdem ist er Mitinitiator eines "Allgemeinen Internet-basierten Praxis-Projekts" und legt ein besonderes Interesse auf Nachhaltigkeit in der Ingenieurausbildung. Die Auszeichnung erhält er zudem für seinen motivierenden Lehrstil und hervorragende didaktische Innovationen.

Zentrale Einrichtung für Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre/E-Learning Service

Der einmalig verliehene Sonderpreis wird vergeben in Anerkennung im Zeichen der Corona-Pandemie geleisteter hervorragender Arbeit. Geehrt wird der engagierte und kompetente Einsatz aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ZQS/E-Learning Service (elsa), der auf den technisch wie didaktisch anspruchsvollen und den aktuellen Notwendigkeiten angepassten Einsatz technischer Medien zielt.