UniversityNews & EventsOnline Spotlights
Große Resonanz beim Tag der Lehre

Große Resonanz beim Tag der Lehre

Vortragender und Publikum Vortragender und Publikum Vortragender und Publikum
© Jesko Thiel/ZQS

Aktion fand erstmals im Lichthof statt

Einen ganzen Tag lang drehte sich alles um das Thema Lehre. Mehr als 240 Beschäftigte der LUH, aber auch der Medizinischen Hochschule Hannover und anderer niedersächsischer Hochschulen nutzten den Tag der Lehre am Donnerstag, 13. Februar 2020, der in diesem Jahr erstmals im Lichthof stattfand. Nach der Begrüßung durch die Vizepräsidentin für Lehre und Studium, Prof. Dr. Elfriede Billmann-Mahecha, gab es ein abwechslungsreiches Programm.

Zwei Keynote-Vorträge widmeten sich zunächst den Themen "Annahmen über gute Hochschullehre" und der Bedeutung der "Kommunikation in der Lehre", danach konnten die Teilnehmenden sich an insgesamt 35 Ständen über unterschiedliche Inhalte informieren. Im Mittelpunkt standen dabei Themen wie Digitalisierung, Internationalisierung, Diversity und Barrierefreiheit der Lehre sowie die Professionalisierung der Lehrenden. Außerdem hatten die Teilnehmenden die Gelegenheit, sich bei einem Info-Markt sowie beim abschließenden Netzwerk-Café miteinander auszutauschen. Zusätzlich gaben Prof. Dr. Veith Mehde und Dr. Florian Leydecker - beide ausgezeichnet mit dem Preis für exzellente Lehre 2019 - Einblicke in ihre Arbeit. Dafür gab es viel positives Feedback von den Teilnehmenden. Am Ende der Veranstaltung bringt es einer der Teilnehmenden auf den Punkt: "Sich um die Lehre zu kümmern ist genauso eine wichtige Aufgabe wie um die Forschung."

Die Präsentationsfolien der Vortragenden, die Poster, weitere Fotos und Video-Aufzeichnungen zu Vorträgen und Workshops werden in der digitalen Tool-Box auf der Webseite www.uni-hannover.de/tagderlehre veröffentlicht. Organisiert wird der Tag der Lehre vom Dezernat 1 in Kooperation mit der Zentralen Einrichtung für Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre und mit Unterstützung durch das Hochschulbüro für Internationales, das Hochschulbüro für Chancenvielfalt sowie durch Lehrende der LUH.