UniversityNews & EventsOnline Spotlights
Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur fördert sieben Promotionsprogramme

Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur fördert sieben Promotionsprogramme

Großer Erfolg: Leibniz Universität ist an fünf Programmen beteiligt

Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur fördert sieben neue Promotionsprogramme an niedersächsischen Hochschulen. Aus dem Niedersächsischen Vorab der Volkswagen Stiftung werden hierfür sieben Millionen Euro bereitgestellt. Der Schwerpunkt der Promotionsprogramme liegt in dieser Förderrunde neben der Kooperation von Universität und Fachhochschule auf der digitalen Transformation von Gesellschaft und Wissenschaft.

Großer Erfolg für die Leibniz Universität Hannover: Unter niedersachsenweit insgesamt 31 eingereichten und sieben geförderten Anträgen konnten sich allein vier Anträge unter Federführung der LUH durchsetzen. An einem weiteren Programm sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität beteiligt.

Folgende Promotionsprogramme mit Beteiligung der Leibniz Universität Hannover werden gefördert:

  • Nanomaterials and Quantum Technology for Digital Transformation (hsn-digital)
  • Verantwortungsvolle KI in der digitalen Gesellschaft
  • School for Additive Manufacturing (SAM). Sensoren und Aktoren durch Additive Fertigung von gradierten Bauteilen
  • LernMINT - Datengestützter Unterricht in den MINT-Fächern
  • Digitale Lebenswelten in Dörfern - verantwortung und Steuerung der digitalen Transformation

Das Niedersächsische Promotionsprogramm wird alle zwei bis drei Jahre ausgeschrieben und soll durch eine strukturierte Ausrichtung der Promotionsprogramme sowie hervorragende Betreuung an den Universitäten und Fachhhochschulen des Landes den Promovierenden exzellente Bedingungen bieten.