UniversityNews & EventsOnline Spotlights
Online-Podiumsdiskussionen: „Zukunftsdiskurse zur Umsetzung der UN-Agenda 2030“

Online-Podiumsdiskussionen: „Zukunftsdiskurse zur Umsetzung der UN-Agenda 2030“

Press release from

Veranstaltungen der Leibniz Universität Hannover zu Nachhaltigkeitsthemen

Aspekte einer nachhaltigen Entwicklung: Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik, Praxis und Zivilgesellschaft diskutieren im Frühjahr bei den "Zukunftsdiskursen" der Leibniz Universität Hannover (LUH), Fachgebiet Didaktik der Geographie, über die Ziele der UN-Agenda 2030. Die Podiumsdiskussionen finden digital über die Plattform Webex statt und richten sich an alle Interessierten. Anmeldungen sind jeweils bis zum Vortag der Veranstaltung an zukunftsdiskurse@idn.uni-hannover.de möglich. Angemeldete Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten die Zugangsdaten dann per E-Mail.

Die Termine

Donnerstag, 29. April 2021, 18.30 bis 20 Uhr: "Economics for Future: Welche Ansätze bringen den Wandel zu einer nachhaltigen Entwicklung voran?"

Es diskutieren:

Burcu Gözet, Wissenschaftliche Mitarbeiterin für Kreislaufwirtschaft am Wuppertal Institut

Prof. Dr. Franz-Theo Gottwald, Honorarprofessor für Bio- und Umweltethik an der Humboldt-Universität zu Berlin

Kristin Heckmann, Leiterin der Abteilung Corporate Responsibility, Hessnatur

Prof. Dr. Niko Paech, Professor für Plurale Ökonomik an der Universität Siegen

Donnerstag, 6. Mai 2021, 18.30 bis 20 Uhr: "Consumers for Future: Wann tun Konsumierende, was sie wissen und was sie für richtig halten?"

Es diskutieren:

Marie Heitfeld, Referentin für Bildung für nachhaltige Entwicklung, Germanwatch

Silke Helfrich, Autorin, Forscherin, Aktivistin zu Gemeingütern und Commons

Prof. Dr. Gerhard Reese, Professor für Umweltpsychologie an der Universität Koblenz-Landau

Stephanie Ristig-Bresser, Kulturwissenschaftlerin, Autorin, Aktivistin

Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, die Agenda 2030 in unterschiedlichen Themen- und Handlungsbereichen zu beleuchten und Ansätze einer nachhaltigen Entwicklung zu diskutieren. "Transforming our World" - so betiteln die Vereinten Nationen die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung, die im Jahr 2015 verabschiedet wurde. Den Kern dieser globalen Vision bilden die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung, die so genannten Sustainable Development Goals. Diese Ziele dienen als Orientierung für einen weltweiten Wandel in Richtung nachhaltige Entwicklung und sind der inhaltliche Hintergrund für die Podiumsdiskussionen der LUH. Die ersten beiden Zukunftsdiskurse haben bereits erfolgreich stattgefunden: am 4. März 2021: "Communities for Future: Wie können Kommunen mit Partizipation von Bürgerinnen und Bürgern die UN-Nachhaltigkeitsziele umsetzen?" sowie am 18. März 2021: "Education for Future: Welche Bildung brauchen wir für einen gesellschaftlichen Wandel und zur Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele?"

Die "Zukunftsdiskurse" werden von Bianca Richter-Harm moderiert und vom Institut für Didaktik der Naturwissenschaften/Fachgebiet der Didaktik der Geographie veranstaltet. Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur fördert sie aus Mitteln des Niedersächsischen Vorab sowie Engagement global gGmbH mit Mitteln des BMZ.

Die Podiumsdiskussionen werden aufgezeichnet und nach den Veranstaltungen komprimiert online zur Verfügung gestellt. Mehr Infos unter www.idn.uni-hannover.de/zukunftsdiskurse.

 

Hinweis an die Redaktion

Für weitere Informationen steht Ihnen Prof. Dr. Christiane Meyer, Institut für Didaktik der Naturwissenschaften, unter Telefon +49 511 762 18814 oder per E-Mail unter meyer@idn.uni-hannover.de gern zur Verfügung.