UniversityNews & EventsEvents
Pädagogisches Können in der Migrationsgesellschaft
04 Dec
04. December 2019
»MITTWOCHS UM VIER«: VORTRAGSREIHE ZU SPRACHE, MIGRATION UND VIELFALT

Pädagogisches Können in der Migrationsgesellschaft

›Migration‹ ist ein grundlegendes Kennzeichen gesellschaftlicher Wirklichkeit. Schulpädagogisches Handeln und schulpädagogische Institutionen scheinen sowohl unter der Perspektive Handlungsfähigkeit als auch unter dem Gesichtspunkt Legitimität durch die migrationsgesellschaftliche Wirklichkeit grundlegend herausgefordert zu sein. Diese Herausforderung verstehe ich als eine Reflexionschance in Bezug auf das Allgemeine pädagogischen Handelns und pädagogischer Institutionen. Für eine Pädagogik der Migrationsgesellschaft, so könnte es vor diesem Hintergrund heißen, reicht es sozusagen aus, das Allgemeine zu können. Worin dieses Allgemeine besteht, soll im Vortrag angesprochen werden. Hierbei spielt die Frage, was es wohl hieße in der Migrationsgesellschaft gebildet zu sein, keine unwesentliche Rolle.

Alle sind herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Speaker

Prof. Dr. Paul Mecheril (Universität Bielefeld)

Paul Mecheril ist Professor für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Migration an der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Bielefeld. Zuvor war er als Universitätsprofessor an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (2011-2019) sowie der Universität Innsbruck (2008-2011) tätig. Er beschäftigt sich unter anderem mit dem Verhältnis von Zugehörigkeitsordnungen, Macht und Bildung.

Organiser

Projekt LeibnizWerkstatt (Deutsches Seminar & Leibniz School of Education)

Date

04. December 2019
16:00 o'clock - 18:00 o'clock

Public contact

Frau Radhika Natarajan
Leibniz School of Education
Lange Laube 32
30157 Hannover
radhika.natarajan@lehrerbildung.uni-hannover.de

Location

Conti Hochhaus
Building: 1502
Room: 103
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
show on map

Url