Referat für Berufungsangelegenheiten

Exzellenz. Wertschätzung. Kooperation.

Diese Werte begründen das Selbstverständnis des Berufungsmanagements an der LUH und bezeugen den Anspruch nach transparenten, fairen und zügigen Verfahren.

Erfahren Sie mehr über Berufungsverfahren an der Leibniz Universität Hannover, die Arbeit des Referats für Berufungsangelegenheiten und unseren gemeinsamen Auftrag:

Berufen für die LUH.


Berufen für die LUH

Berufungen neuer Professorinnen und Professoren werden von der Leibniz Universität als eine ihrer wichtigsten Aufgaben und als ein wirkungsvolles Instrument der Profilbildung verstanden. Die Ausrichtung neuer Professuren erfolgt in enger Abstimmung mit der Struktur- und Entwicklungsplanung der Hochschule und den Zielen der Fakultäten.

Berufungsverfahren folgen dem Prinzip der Bestenauslese, der Erhöhung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit sowie der Erfüllung des gesetzlich verankerten Gleichstellungsauftrages. Die Leibniz Universität hat als erste Hochschule Niedersachsens das Berufungsrecht vom Fachministerium zunächst zeitlich befristet übertragen bekommen.

Ein Qualitätsmanagement mit internationalen Standards gewährleistet in allen formalen und rechtlichen Aspekten ordnungsgemäße Berufungsverfahren sowie Transparenz und Objektivität in den Auswahlprozessen. Eine hochschulinterne Berufungsordnung regelt die Verfahrensdurchführung. Beratung und Unterstützung erfolgt durch das Referat für Berufungsangelegenheiten.


INFORMATIONEN ÜBER


KONTAKT

Claudia Schulpin

Referentin für Berufungsangelegenheiten
Leitung des Referats für Berufungsangelegenheiten


Tel.:+49 511 762 2299
Fax: +49 511 762 4004
E-Mail claudia.schulpin@zuv.uni-hannover.de 

Dr. Jonas Buche

Koordinator des Leibniz-Tenure-Board
Referat für Berufungsangelegenheiten


Tel.:+49 511 762 2325
Fax: +49 511 762 4004
E-Mail jonas.buche@zuv.uni-hannover.de