ERFINDUNGEN UND PATENTE

An der Leibniz Universität Hannover werden laufend interessante Forschungsergebnisse produziert. Einige Entwicklungen - z. B. technische Erfindungen - sind dem gewerblichen Rechtsschutz zugänglich, lassen sich also beispielsweise patentieren. Die LUH prüft im Einzelfall, ob eine Erfindung patentierbar ist und ob eine Patentierung wirtschaftlich sinnvoll erscheint. Im Zuge der Prüfung werden auch etwaige Vorgaben von Fördermittelgebern berücksichtigt. Bei der Patentierung und Vermarktung geschützter Technologien arbeitet die LUH bereits seit 2007 eng mit der Erfinderzentrum Norddeutschland GmbH (EZN) zusammen.

Was zu tun ist, wenn Sie an der LUH etwas erfunden haben, erfahren Sie auf der Website.

Den Angehörigen der Leibniz Universität Hannover, die beabsichtigen, ein Schutzrecht anzumelden, bieten wir folgende Serviceleistungen:

  • Persönliche Beratung
  • Allgemeine Informationen zu gewerblichen Schutzrechten
  • Identifizierung patentfähiger Forschungsergebnisse
  • Unterstützung bei der Meldung von Erfindungen und Patentanmeldung

PATENTSTRATEGIE

An der LUH werden laufend interessante Forschungsergebnisse produziert. Einige Entwicklungen sind dem gewerblichen Rechtsschutz zugänglich, lassen sich also beispielsweise patentieren. Dies ist eine wichtige Grundlage für den Transfer von Forschungsergebnissen in die kommerzielle Nutzung.

Um ein hohes Maß an Transparenz und Verlässlichkeit beim Umgang mit Erfindungen und technischen Schutzrechten zu gewährleisten und den Interessen der LUH, ihrer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie ihrer Kooperationspartner Rechnung zu tragen, hat die LUH sich eine Patentstrategie gegeben.


EXZELLENTE FORSCHUNG, DIE SICH LOHNT!

Die Leibniz Universität Hannover betreibt exzellente Forschung und Entwicklung. Von diesem Wissen können Unternehmen entscheidend profitieren, indem sie schutzrechtlich gesicherte Forschungsergebnisse in Lizenz nutzen.

Auf schutzrechtlich gesicherter Basis können Unternehmen gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Leibniz Universität innovative Produkte und Verfahren entwickeln und so Wettbewerbsvorteile erzielen.

Verwertungsmöglichkeiten

  • LIZENZVERGABE

    An Unternehmen, die an einer kommerziellen Nutzung von Forschungsergebnissen interessiert sind, vergibt die Leibniz Universität bevorzugt Lizenzen. Die erzielten Einnahmen fließen in die universitäre Forschung zurück, um so neue Forschungen zu ermöglichen.

  • KOOPERATIONEN UND WEITERENTWICKLUNG

    Die Leibniz Universität strebt an, Forschungsergebnisse erfolgreich in die Anwendung zu überführen. Dies kann z. B. in Kooperation mit Unternehmen und/oder außer- oder universitären Forschungseinrichtungen geschehen. Auch gezielte Projekte zur Lösung unternehmensspezifischer Probleme sind möglich.

  • GRÜNDEN AUS DER PATENTIERUNG

    Es gibt die Möglichkeit aus einer Patentierung von Forschungsergebnissen an der Leibniz Universität eine Gründung zu vollziehen. Verwertungsmöglichkeiten sind im Rahmen einer Gründung die Beteiligung oder Lizenzierung sowie der Verkauf der Patentierung.

Ansprechpartner für Patente und Lizenzen der Leibniz Universität ist die Erfinderzentrum Norddeutschland GmbH.


Die Erfinderzentrum Norddeutschland GmbH (EZN) ist seit dem 1. Januar 2007 von der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover beauftragt, die Verwertung von LUH-Technologien zu unterstützen.

EZN informiert über Patente und vermittelt Lizenzen. Unternehmen werden bei der Marktumsetzung gezielt unterstützt.

Ansprechpartner ist Herr Steuerberg (Tel.: +49 (0)511 850308-0).


KONTAKT

Helge Wilker
Leitung
Adresse
Brühlstraße 27
30169 Hannover
Gebäude
Raum
005
Adresse
Brühlstraße 27
30169 Hannover
Gebäude
Raum
005