Forschungsprojektdatenbank im EU-Hochschulbüro Hannover/Hildesheim

Mit der Forschungsprojektdatenbank besteht für das Bundesland Niedersachsen die einzigartige Möglichkeit des Monitorings von niedersächsischen Beteiligungen am größten Forschungsförderinstrument der EU, den Forschungsrahmenprogrammen – aktuell dem Horizont 2020.

 

Die seit 1993 bestehende Datenbank stellt eine fundierte Datenbasis bezüglich der niedersächsischen EU-Forschungsaktivität bereit, von deren Grundlage aus Handlungsempfehlungen zur Steuerung und Lenkung der forschungspolitischen Maßnahmen in Niedersachsen abgeleitet werden können.

In der Datenbank werden nicht nur die EU-Forschungsbeteiligungen der niedersächsischen Hochschulen erfasst, sondern auch die Rahmenprogrammbeteiligungen der in Niedersachsen ansässigen außeruniversitären Forschungseinrichtungen und privaten Akteure abgebildet. Darüber hinaus kann die EU-Forschungsleistung des niedersächsischen Standorts in vergleichender Perspektive (Deutschlandweit/Europaweit) mittels Kennzahlen und/oder Indikatoren dargestellt werden.

Aktuelle Ergebnisse zu spezifischen Fragenstellungen der Internationalisierung bzw. internationalen Vernetzung des niedersächsischen Forschungsstandorts werden hier regelmäßig der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

BERICHTE - TABELLENBLÄTTER - FACTSHEETS