Forschungskooperationen mit anderen Hochschulen

Die Leibniz Universität Hannover kooperiert in zahlreichen Verbundprojekten und Allianzen eng mit den hannoverschen Universitäten und hier vor allem mit der Medizinischen Hochschule Hannover und der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover. Diese interdisziplinären Forschungskooperationen stärken insbesondere den Forschungsschwerpunkt Biomedizinforschung und -technik nachhaltig. Wesentliche Grundlagen hierfür bilden das Exzellenzcluster REBIRTH sowie das Exzellenzcluster Hearing4all, an dem neben der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg als Sprecherhochschule die Leibniz Universität und die Medizinische Hochschule Hannover wesentlich beteiligt sind.

Mit der Technischen Universität Braunschweig besteht neben den Lebenswissenschaften außerdem eine enge Kooperation in den Bereichen Mobilität und Metrologie. Die Wissenschaftsallianz Braunschweig-Hannover mit ihren drei Forschungslinien wird vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördert. Die Kooperation mit der TU Braunschweig zeigt sich darüber hinaus in den gemeinsamen Forschungszentren, dem Forschungszentrum Küste (FZK) und dem Zentrum für Web Science L3S.

Der Zusammenschluss in der Translationsallianz Niedersachsen (TRAIN) unter Beteiligung der Leibniz Universität, der Medizinischen Hochschule Hannover, der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, der Technischen Universität Braunschweig und der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover befördert im Bereich des Wissens- und Technologietransfers gemeinsame Strategiebildung und nachhaltige Strukturmaßnahmen zur Förderung operativer Synergien.

KONTAKT

Dr. Johanna Schanz
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude
Raum
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude
Raum