UniversitätAktuelles & PressePresseinformationen
Prof. Dr. Anneke Steegh ist Gastprofessorin für Gender und Diversity an der Naturwissenschaftlichen Fakultät

Prof. Dr. Anneke Steegh ist Gastprofessorin für Gender und Diversity an der Naturwissenschaftlichen Fakultät

Presseinformation vom
© ©Sarah Peters/LUH

Biologin lehrt und forscht für zwei Semester am Institut für Didaktik der Naturwissenschaften

Die Gastprofessur für Gender und Diversity vermittelt aktuelle Forschungsstandards der Geschlechter- und Diversityforschung, auch in den Fächern, die bisher keinen ausgewiesenen Schwerpunkt in diesem Bereich haben. Sie sensibilisiert für Fragen der Geschlechterverhältnisse im jeweiligen Fachkontext. Mit der 2011 eingerichteten Gastprofessur für Gender und Diversity wird die interdisziplinäre Perspektive gestärkt und eine breite Verankerung in den Fakultäten initiiert. Zum Wintersemester übernimmt Prof. Dr. Anneke Steegh am Institut für Didaktik der Naturwissenschaftlichen Fakultät die Gastprofessur für Gender und Diversity.

Prof. Dr. Anneke Steegh ist Gender- und Identitätsforscherin, Naturwissenschaftsdidaktikerin sowie Biologin und beschäftigt sich seit 2016 mit Gender, Stereotypen und Identität in der MINT-Bildung.

Von 2016 bis 2021 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik in Kiel im Projekt „Wirkungen naturwissenschaftlicher Schülerwettbewerbe“. Forschungsschwerpunkt war die Untersuchung des Einflusses von Geschlechterstereotypen auf das Interesse und das Selbstbild von Mädchen, die an naturwissenschaftlichen Schülerwettbewerben teilnehmen. Anschließend beschäftigte sie sich bis 2023 zum einen mit der Entwicklung von MINT-Identitäten bei schlecht erreichten Zielgruppen in der außerschulischen MINT-Bildung und zum anderen mit gerechtigkeitsorientierten Learning Analytics (KI-unterstütztes Lernen) im Physikunterricht.

Während ihrer Tätigkeit als Gastprofessorin an der LUH möchte sich Prof. Dr. Anneke Steegh dafür einsetzen, mittels gendersensiblen und inklusiven Handelns, gemeinsam mit Personen aller Geschlechter die Naturwissenschaftliche Fakultät noch inklusiver und vielfältiger zu gestalten.

 

Hinweis an die Redaktion:

Für weitere Informationen steht Ihnen Mechtild Freiin v. Münchhausen, Pressesprecherin der Leibniz Universität Hannover und Leiterin des Referats für Kommunikation und Marketing, unter Telefon +49 511 762 5342 oder per E-Mail unter vonMuenchhausen@zuv.uni-hannover.de gern zur Verfügung.