UniversitätAktuelles & PresseVeranstaltungen
Geflüchtete in Integrationskursen und beruflichen Maßnahmen
08 Mai
08. Mai 2019
»mittwochs um vier«: Vortragsreihe des Projekts LeibnizWerkstatt zu Sprache, Migration und Vielfalt

Geflüchtete in Integrationskursen und beruflichen Maßnahmen

Im Vortrag werden erste Ergebnisse des IDS-Projekts »Deutsch im Beruf: Die sprachlich-kommunikative Integration von Flüchtlingen« präsentiert. Das Projekt untersucht zum einen in mehreren ethnographischen Feldstudien, wie der Prozess des Erwerbs der kommunikativen Kompetenzen verläuft, die für erfolgreiche fachliche Kommunikation im Beruf und die interpersonale Integration in Arbeitsteams erforderlich sind. Im Fokus der auf Videoaufnahmen basierenden Interaktionsanalysen steht die Frage, welche kommunikativen Praktiken das gegenseitige Verstehen unterstützen und welche sich eher nicht förderlich auswirken. Daneben untersucht das Projekt in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut mit einer zweistufigen Sprachstandserhebung in den Integrationskursen die Sprachbiographien und Sprachlernfortschritte von Geflüchteten. Ziel dieser Untersuchung ist es, herauszufinden, wie gut sich die Teilnehmenden am Ende der Kurse beruflich selbst darstellen können.

Referent/Referentin

Dr. Ibrahim Cindark (Institut für Deutsche Sprache, Mannheim)

Ibrahim Cindark ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Deutsche Sprache. Seine Forschungsgebiete umfassen die Interkulturelle Kommunikation, Migrationslinguistik, Mehrsprachigkeit, Ethnographie und die multimodale Gesprächsanalyse.

Veranstalter

  • Projekt LeibnizWerkstatt
  • Leibniz School of Education & Deutsches Seminar

Termin

08. Mai 2019
16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Kontakt

Frau Radhika Natarajan
Leibniz School of Education
Lange Laube 32
30159 Hannover
radhika.natarajan@lehrerbildung.uni-hannover.de

Ort

Conti Hochhaus
Geb.: 1502
Raum: 103
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
Standort anzeigen

Weblink