Nachwuchsgruppen und Geförderte im Heisenberg-Programm

Nachwuchsgruppen eröffnen besonders qualifizierten Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern die Möglichkeit, durch die eigenverantwortliche Leitung einer Nachwuchsgruppe, ein eigenes Forschungsprojekt umzusetzen und sich für eine Professur oder eine andere Führungsposition zu qualifizieren. Geförderte im Heisenberg-Programm erfüllen bereits alle Voraussetzungen für die Berufung auf eine Langzeit-Professur. Ihnen soll es ermöglicht werden sich auf eine wissenschaftliche Leitungsposition vorzubereiten und Ihre wissenschaftliche Reputation weiter zu steigern. Alle werden mit ihren Forschungsvorhaben in einem hoch kompetitiven Verfahren ausgewählt und in allen Fällen liegt eine externe Evaluation durch Peer-Review vor. Die Leibniz Universität Hannover erkennt diesen Personenkreis als High Potentials an und unterstützt und fördert sie mit zahlreichen Beratungs- und Qualifizierungsmaßnahmen.

Darüber hinaus sind die Nachwuchsgruppenleiterinnen und Nachwuchsgruppenleiter an der Leibniz Universität Hannover berechtigt für ihre eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Erstgutachterinnen und Erstgutachter in Promotionsverfahren zu fungieren. Zur Gewinnung und Bindung exzellenter programmgeförderter Nachwuchsgruppenleiterinnen und Nachwuchsgruppenleiter besteht zudem eine Fast-Track-to-Tenure Option bei Einwerbung einer Nachwuchsgruppe.

DNA-Stränge DNA-Stränge DNA-Stränge © qimono | pixabay

ANSPRECHPERSON PROJEKTINFORMATIONEN

Dr. Maria Leuteritz
Adresse
Brühlstraße 27
30169 Hannover
Gebäude
Raum
110
Adresse
Brühlstraße 27
30169 Hannover
Gebäude
Raum
110