Ecuador

Azzedine Rouichi (Unsplash)

"Ecuadorianer sind sehr freundliche und höfliche Menschen, können aber im Vergleich zu anderen Lateinamerikanern und vor dem Hintergrund des gängigen "Latino-Clichés" oft auch etwas zurückhaltend oder sogar verschlossen wirken; dies gilt insbesondere für das Andenhochland. Prinzipiell sind die Ecuadorianer europäischen Ausländern gegenüber sehr positiv eingestellt. Man ist (zu Recht) sehr stolz auf das eigene Land, insbesondere auf seine landschaftliche Vielfalt und Biodiversität und freut sich sehr, wenn Ausländer diese Meinung teilen." (DAAD Länderprofile, Ecuador)

"Anybody who's been to Ecuador wants to go back because it's beautiful out there."
(Michael Steger)

Partnerhochschulen: An den Partnerhochschulen der Leibniz Universität Hannover besteht die Möglichkeit, Studien-, Forschungs- und Praxisaufenthalte unterschiedlicher Dauer durchzuführen. Möglich sind beispielsweise ein- oder zweisemestrige Studienaufenthalte, Sommerschool-Programme, Forschungsaufenthalte von mindestens vierwöchiger Dauer zur Anfertigung einer Studien- oder Abschlussarbeit, Praktika in Instituten und Forschungseinrichtungen, Sprachassitenz und Promotionen. Auch die Möglichkeit zu einer Double-Degree besteht.

Freemover*in: Als „Freemover*in“ organisieren Sie den Auslandsaufenthalt außerhalb eines Austauschprogrammes. Hier haben Sie eine sehr große Auswahl an Universitäten aber da es keinen Austauschvertrag mit der LUH gibt, müssen Sie die Studiengebühren bezahlen. Sie können sich bei ausländischen Universitäten direkt bewerben oder über eine Organisation.

Auslandspraktikum: Zudem gibt es die Möglichkeit, ein Auslandspraktikum in Argentinien zu machen.


Bewerbungsfristen

  • 30.09. für das Semester Jan/März – Jun/Jul
  • 01.03. für das Semester Jul/Aug – Dez

Bitte kümmert euch rechtzeitig um die erforderlichen Dokumente und die fristgerechte Einreichung der Bewerbung. 

Die Bewerbung gilt erst als fristgerecht eingereicht, wenn sowohl die Online-Bewerbung als auch die Dokumente per Mail (entweder an César.Limaylla-Bustamante@zuv.uni-hannover.de oder internationaloffice@uni-hannover.de) beim Hochschulbüro für Internationales eingegangen sind.


Hochschulkooperation

Hinweis: Nach der Aktivierung des Videos werden Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Video abspielen

Facultad Latinoamericana de Ciencias Sociales (FLACSO)

Die Facultad Latinoamericana de Ciencias Sociales (FLACSO) ist eine länderübergreifende Organisation zur Forschung, Lehre und Förderung der Sozialwissenschaften in Lateinamerika. Sie wurde am 17. April 1957 auf Initiative der UNESCO gegründet. Ihr Schwerpunkt ist Forschung und Postgraduiertenausbildung in den Niederlassungen in den Mitgliedsländern. Der Kooperationsvertrag der LUH begrenzt sich auf FLASCO Ecuador. 

Im Rahmen der Partnerschaft ist der Aufenthalt auf ein, max. zwei Semester in Masterprogrammen der philosophischen Fakultät beschränkt. Es gibt die Möglichkeit von Forschungsaufenthalten für Studierende und Dozierende nach Absprache. Bei Interesse bitte unbedingt einen Beratungstermin vereinbaren. 


Finanzierung

Die Kosten für die Reise, Krankenversicherung, Unterkunft und Verpflegung etc. tragen die Studierenden selbst. Die Aufwendungen für Unterkunft und Verpflegung für ein Semester variieren je nach Art der Wohnsituation, den Lebenshaltungskosten in der jeweiligen Region bzw. Stadt und den persönlichen Bedürfnissen.

Einige Vergünstigungen gibt es über den Internationalen Studierendenausweis (auch in der LUH erhältlich, Mensa).


Bewerbung für ein Auslandssemester in Ecuador


Regonalkoordinator für Lateinamerika

Cesar Limaylla Bustamante
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Technik und Verwaltung
Adresse
Welfengarten 1A
30167 Hannover
Gebäude
Raum
012
Adresse
Welfengarten 1A
30167 Hannover
Gebäude
Raum
012