Logo Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche

Mobile Sitemap

Zielgruppen mobil

 

Inhalt und Aufbau des Studiums

Studienprofil

Die Leibniz Universität Hannover bietet außer den tradierten, historischen und systematischen Kernbereichen der Literatur- und der Sprachwissenschaft spezielle Schwerpunkte in Forschung und Lehre. Sie reichen von der Literatur des 18. Jahrhunderts über die Kulturgeschichte der medialen Wahrnehmung oder die Wissensgeschichte der Literatur bis hin zu den Ursprüngen der Gegenwartssprache und zur Didaktik des muttersprachlichen und fremdsprachlichen Deutschunterrichts.

Studiendauer

  • Regelstudienzeit: 6 Semester

Studieninhalt

Der sechssemestrige Fächerübergreifende Bachelor ist einerseits auf die Bedürfnisse von Studierenden zugeschnitten, die eine Tätigkeit als Lehrerin oder Lehrer anstreben und im Anschluss noch ein Masterstudium Lehramt anschließen wollen. Die Studiengangskonzeption bietet andererseits die Möglichkeit, direkt nach dem Bachelorabschluss in den Beruf einzusteigen oder ein weiterführendes fachwissenschaftliches Masterstudium anzuschließen, das die Voraussetzung für eine Promotion darstellt.

Das Fach Deutsch teilt sich an der Leibniz Universität Hannover in die drei Lehrbereiche Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft und Didaktik, die unter dem Dach des Deutschen Seminars als Teil der Philosophischen Fakultät vereint sind. Neben den sprachwissenschaftlichen, literaturwissenschaftlichen und fachdidaktischen Pflichtmodulen werden Wahlpflichtmodule angeboten. Wahlpflichtveranstaltungen sind unter anderem Seminare zur Gegenwartsliteratur, zur Soziolinguistik, zur Theorie und Praxis des Deutschen als Fremd- und Zweitsprache oder zur Fachdidaktik. Studierende können zusätzliche Kenntnisse in Medienkommunikation erwerben.

Prüfungsordnungen

Dem Studium liegen bestimmte Ordnungen und Richtlinien zu Grunde.
Dabei geht es im Wesentlichen darum, den inhaltlichen Aufbau des Studiums und die für den Studienabschluss zu erbringenden Leistungen festzulegen, z. B. werden dort die Pflicht-/ Wahl-Fächer geregelt und Informationen über Prüfungsmodalitäten bereitgestellt.

Für das Fach Deutsch als Teilbereich eines anderen Studiengangs finden Sie die Prüfungsordnungen in den Online-Informationen zu dem entsprechenden Studiengang.

Praktikum

Im Bachelorstudium sind zwei jeweils vierwöchige Praktika zu absolvieren. Studierende, die einen Masterstudiengang für das Lehramt an Gymnasien anschließen wollen, müssen eines der Praktika in der Schule ableisten. Für den Bachelorstudiengang Technical Education gelten gesonderte Regelungen hinsichtlich praktischer Tätigkeiten als Studienvoraussetzung.

Auslandsaufenthalt

Ein längerer Aufenthalt an einer ausländischen Hochschule wird empfohlen. Über zahlreiche Kooperationsverträge mit Universitäten zum Beispiel in Frankreich, Australien, Portugal, Polen, USA und China oder das Erasmusprogramm der EU sind Auslandsaufenthalte möglich.