UniversitätProfilLeibniz
Podcast Leibniz talkt

Leibniz talkt: Vergangenheit trifft Zukunft

Die Podcast-Reihe des Referats für Kommunikation und Marketing bringt Geschichte und Zukunft, Tradition und Innovation der Wissenschaft an der Leibniz Universität zusammen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler berichten aus ihren aktuellen Forschungsfeldern und erlauben so Zuhörerinnen und Zuhörern einen Blick hinter die Kulissen der Forschung an der LUH. Der Podcast soll sowohl Spitzenforschung an der LUH präsentieren, ihre Akteurinnen und Akteure vorstellen und, damit verbunden, auch ein Reiseführer in den leibniz’schen Denkkosmos sein.

Die Interviews werden geführt von der Leibnizforscherin und Wissenschaftskommunikatorin Dr. Ariane Walsdorf. Mit dem Wissen unseres Namenspatrons G. W. Leibniz im Gepäck spannt sie den Bogen zu den jeweiligen Schwerpunktthemen der Podcast-Folgen.

Folge 1: Von der Leibniz-Rechenmaschine zum Quantencomputer

Dr. Ariane Walsdorf, Referat für Kommunikation und Marketing, interviewt Prof. Dr. Christian Ospelkaus, Institut für Quantenoptik.

Teil 1: Die kleinsten Einheiten der Natur

Teil 1 herunterladen (54,7 MB)

Teil 2: Vom Zahnrad, zum Bit, zum Qubit

Teil 2 herunterladen (58,3 MB)

Gottfried Wilhelm Leibniz befasste sich Zeit seines Lebens auch mit der Frage, was die Welt im Innersten zusammenhält. Er nannte diese Einheiten „Monaden“, eine Art metaphysische Atome. Zugleich war Leibniz immer auch am praktischen Nutzen der Wissenschaft interessiert. Er baute mechanische Rechenmaschinen mit Rechen- und Speichereinheiten mittels Zahnrädern, erfand das binäre Zahlensystem und legte damit die Grundsteine der heutigen klassischen Computertechnologie. Heute befinden wir uns an der Schwelle eines ähnlichen Technologiesprungs. In der Quantenphysik und Quantenmechanik ist man derzeit dabei, die Erkenntnisse der theoretischen Physik der letzten 100 Jahre in praktische Anwendungen für die Zukunft zu Übertragen.

Foto einer Ionenfalle Foto einer Ionenfalle Foto einer Ionenfalle
Eine Ionenfalle
Prof. Dr. Christian Ospelkaus

Prof. Dr. Christian Ospelkaus lehrt und forscht am Institut für Quantenoptik der Leibniz Universität Hannover. In verschiedenen Forschungsgruppen, z. B. „Trapped-Ion Quantum Engineering“, konstruiert und baut er Rechen- und Speichereinheiten für Quantencomputer. „Die Rechenregister haben wir, am Verschiebebahnhof arbeiten wird“, sagt Prof. Dr. Christian Ospelkaus. Dies hätte Leibniz, der einst die erste mechanische Rechenmaschine für alle vier Grundrechenarten erfand, sicherlich sehr interessiert!

Kontakt

Dr. Ariane Walsdorf
Referat für Kommunikation und Marketing
Dr. Ariane Walsdorf
Referat für Kommunikation und Marketing