UniversityNews & EventsPress Releases
Ernährungsstudie untersucht schlechten Schlaf

Ernährungsstudie untersucht schlechten Schlaf

Press release from

Probandinnen und Probanden gesucht: Leibniz Universität Hannover erforscht Einfluss von Magnesiumbisglycinat auf Schlaf und Psyche bei Personen mit schlechtem Schlaf

Millionen Menschen in Deutschland leiden unter schlechtem Schlaf. Schlafmangel geht – sowohl akut als auch chronisch – mit einer Vielzahl an gesundheitlichen Problemen einher. Einigen Nährstoffen werden schlaffördernde Eigenschaften zugesprochen, oftmals fehlen jedoch dazu Studien, die das belegen. Im Rahmen einer vierwöchigen deutschlandweit durchgeführten, placebokontrollierten Studie am Institut für Lebensmittelwissenschaft und Humanernährung der Leibniz Universität Hannover unter Leitung von Prof. Dr. Andreas Hahn soll die Wirkung des Mineralstoffs Magnesiumbisglycinat auf den Schlaf erforscht werden. Teilnehmen können Personen zwischen 18 und 65 Jahren, die Schlafprobleme haben und bereit sind, das kostenlos zugesandte Testprodukt vier Wochen lang täglich einzunehmen und einen wöchentlichen Fragebogen zum Schlaf sowie einigen anderen Aspekten auszufüllen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden zufällig in zwei Gruppen aufgeteilt: Eine Gruppe erhält das Magnesiumbisglycinat-Präparat und eine Gruppe ein Kontrollprodukt. Nach Abschluss der Studie wird der Kontrollgruppe auf Wunsch ebenfalls das Magnesiumbisglycinat per Post zugesandt. Die Studie ist komplett fragebogenbasiert, so dass die Teilnahme von zu Hause aus erfolgt. Termine vor Ort sind nicht erforderlich. Voraussichtlicher Studienstart ist Mitte April.

An der Studie Interessierte können direkt den Screeningfragebogen ausfüllen (Dauer ca. 10 Minuten), um zu erfahren, ob sie als Teilnehmende geeignet sind: https://survey.uni-hannover.de/466221

 

Kontakt für Fragen betreffend der Studie und/oder der Studienteilnahme:

E-Mail: schlafstudie@nutrition.uni-hannover.de; Telefon: 0177 561 79 11