UniversityNews & EventsPress Releases
Leibniz-Vorlesungen 2015 widmen sich der Geographie der Moral

Leibniz-Vorlesungen 2015 widmen sich der Geographie der Moral

Press release from

Gastvorträge von Prof. Owen Flanagan

Die Leibniz-Vorlesungen des Center for Philosophy and Ethics of Science an der Leibniz Universität Hannover stellen jedes Jahr ein anderes Thema in den Mittelpunkt. In diesem Jahr beschäftigt sich Prof. Owen Flanagan von der Duke University, North Carolina (USA), mit der Geographie der Moral und den Varianten moralischer Möglichkeiten. Owen Flanagan ist der Autor von Varieties of Moral Personality (Harvard 1991), Consciousness Reconsidered (MIT 1992) sowie anderer Werken im Bereich der Moralphilosophie und Philosophie des Geistes.

 

In insgesamt drei Vorträgen im Juni will der Wissenschaftler unterschiedliche Facetten des Themas beleuchten. Die Vorträge richten sich an die breite Öffentlichkeit. Der erste Vortrag (am 9. 6.) findet im Hauptgebäude der Leibniz Universität (Welfengarten 1, Gebäude 1101, Raum A310) statt, die beiden folgenden im Leibnizhaus (Holzmarkt 4-6, 30167 Hannover). Beginn ist jeweils 18.15 Uhr, das Ende ist für 20 Uhr vorgesehen. Alle Vorträge finden in englischer Sprache statt.

 

Gottfried Leibniz interessierte sich für chinesische Kultur und Philosophie und glaubte, dass man viel von interkultureller Philosophie lernen könne. In diesen Vorlesungen untersucht Prof. Flanagan die Frage, was genau wir von der interkulturellen Moralphilosophie lernen können. Er wird argumentieren, dass sich Einsichten über die Genealogie der Moral, normative Ethik, Debatten über Relativismus, Universalien, moralische Wahrheiten und die Metaphysik der Moral ergeben.

 

Dienstag, 9. Juni 2015:
On Being Trapped By One’s Upbringing

Was es heißt, in seiner eigenen Herkunft gefangen zu sein

Mittwoch, 10. Juni 2015:
Anger, The Most Destructive Emotion

Wut, die destruktivste Emotion

Donnerstag, 11. Juni 2015:
Self-Variations

Variationen des Selbst

Web: www.philos.uni-hannover.de/leibniz0.html

In den Leibniz-Vorlesungen berichtet traditionell eine an der Spitze der Forschung stehende, international renommierte Persönlichkeit über ihre Forschungsergebnisse. Die Vorlesungen sind für alle Interessierten zugänglich und vermeiden soweit wie möglich den Fachjargon. Mögliche Themen sind durch das Werk Gottfried Wilhelm Leibniz‘ vorgegeben. Ziel ist, das Leben und Werk Leibniz einer breiten Öffentlichkeit bekannter zu machen.

Hinweis an die Redaktionen

Für weitere Informationen steht Ihnen Sheldon Chow, Institut für Philosophie der Leibniz Universität Hannover, unter der E-Mail sheldon.chow@philos.uni-hannover.de gerne zur Verfügung.