Tipps für die Bewerbung

Inhalte auf dieser Seite:

Informationen zu Bewerbungsunterlagen und Bewerbungsfristen der einzelnen Programme entnehmen Sie bitte den Seiten der jeweiligen Region.

LEBENSLAUF/ CURRICULUM VITAE (CV)

Ein Lebenslauf besteht normalerweise aus 5 Teilen:

  1. Persönliche Angaben: Vorname und Nachname, Geburtstag und Geburtsort, Anschrift, Telefonnummer und Emailadresse. Je nach Vorgaben kann auch ein Bewerbungsfoto nötig sein.
  2. Akademischer Werdegang: Abitur, Ausbildung, Studiengang, Vertiefungen, Abschlüsse (falls vorhanden)
  3. Nebenbeschäftigung: Nebenjobs, Praktika, Projekte
  4. Skills: Sprachen (immer mit Sprachlevel), Zertifikate, Weiterbildungen
  5. Interessen: (Freizeitbeschäftigung, ehrenamtliches Engagement)

Datum und Unterschrift nicht vergessen!

Beispiel CV (Quelle: Purdue University):

MOTIVATIONSSCHREIBEN/ LETTER OF MOTIVATION

  • Wer sind Sie?
  • Was machen Sie (akademisch)?
  • Was haben Sie bisher alles geschafft?
  • Was ist Ihr Ziel?
  • Wie möchten Sie dieses Ziel erreichen?
  • Wie passt ein Auslandsaufenthalt in Ihre Planung?
  • Warum wäre ein Auslandsaufenthalt förderlich für Sie und Ihr Ziel?
  • Warum haben Sie sich für diese spezifische Universität oder für dieses Land entschieden (wenn Sie sich für mehr als ein Land oder eine Universität bewirben, erwähnen Sie diese auch kurz)?
  • Was erwarten Sie persönlich von Ihrem Aufenthalt?
  • Was erwarten Sie akademisch von Ihrem Aufenthalt?
  • Was ist Ihnen für Ihren Auslandsaufenthalt noch wichtig?

EMPFEHLUNGSSCHREIBEN

Die beiden Empfehlungsschreiben können von Doziernden/Lehrenden der LUH angefertigt werden, Professoren und Professorinnen der LUH stehen hierfür auch meist auf Anfrage zur Verfügung. Wenn Sie von einer anderen Universität zur LUH gewechselt sind (z.B. für den Master), dann können Ihre Empfehlungsschreiben auch von den Dozierenden oder Professoren und Professorinnen Ihrer ehemaligen Universität angefertigt werden.

Die Verfasser der Empfehlungsschreiben sollten Sie idealerweise im Lehrkontext kennengelernt haben. Aber acuh wenn die Professoren/Professorinnen oder Lehrende Sie nicht persönlich kennen, ist es oft möglich, dass ein persönliches Gespräch angesetzt wird und auf Grundlage dessen das Emfpehlungsschreiben verfasst werden kann.

Im Empfehlungssschreiben geht es darum, dass Ihre akademische Befähigung eingeschätzt wird. Es geht also primär darum, inwiefern ein Auslandsaufenthalt für Ihre akademische Laufbahn förderlich ist und inwiefern Sie akademisch dafür geeignet sind, im Ausland Ihr Studium zu absolvieren.

ENGLISCHE ÜBERSETZUNGEN DES NOTENSPIEGELS

Für eine beglaubigte, englische Ausgabe Ihres LUH-Notenspiegels (Transcript of Records) wenden Sie sich bitte an das Prüfungsamt.

Sollte das Prüfungsamt für Ihren Studiengang keinen englischen Notenspiegel erstellen, besteht die Möglichkeit, dass Frau Müller eine Übersetzung anfertigt. Bitte vereinbaren Sie hierzu individuell einen Termin mit ihr:

Charmain Müller
Raum 230
Wilhelm-Grunwald-Haus
Welfengarten 1a
E-Mail: Charmain.Mueller@zuv.uni-hannover.de

ONLINEBEWERBUNG

Zu jeder Bewerbung muss auch ein Ausdruck der LUH-Onlinebewerbung eingereicht werden. Hierbei ist es egal, ob Sie sich für einen Studienplatz im Ausland über Ihre Fakultät, das Hochschulbüro für Internationales oder auch das "Leibniz PROMOS"-Stipendium bewerben. 
Wenn Sie sich für ERASMUS oder ein Fakultätsprogramm bewerben, muss dieser Ausdruck von der jeweiligen Austauschkoordination der Fakultät/des Instituts unterschrieben werden:

  • Bitte legen Sie sich unter "Meine Bewerbung" einen eigenen Account mit einem Benutzernamen und einem Passwort an - dieser Account ist unabhängig von Ihrer LUH-ID, Matrikelnr. etc.
  • Sie können Ihre Bewerbung jederzeit unterbrechen und später fortsetzen. Klicken Sie dafür auf "beenden". Die Bewerbung wird dabei automatisch gespeichert.
  • Unter „Persönliche Daten“ machen Sie bitte alle nötigen Angaben zu Ihrer Person. Beachten Sie hierbei, dass die „Nationale Identifikationsnr.“ die Nr. Ihres Passes/ Personalausweises ist. „Korrespondenzadresse“ ist Ihre Semesteranschrift in Hannover und „Heimatadresse“ die Anschrift Ihrer Eltern – bitte geben Sie beides an (falls unterschiedlich).
  • Unter „Aktuelles Studium“ geben Studierende des Fü/BA bitte ihr Hauptfach an. Wenn Sie Lehramt studieren, wählen Sie unter „Studienfach“ die „140“.    
  • Unter "Gewünschte Mobilität" tragen Sie bitte ein, auf welches Programm Sie sich bewerben möchten.
  • Handelt es sich um eine ISEP-Bewerbung, geben Sie bei „Institution“ bitte nur Ihre Erstwahl an. Falls Sie diese nicht im System vorfinden, wählen Sie eine andere Universität (Dies hat keinen Einfluss auf die Prioritäten auf Ihrer ISEP-Universitätsliste). 
  • Bitte tragen Sie bei „Studienfach“ das Fach des Austausches ein, bzw. das Fach, welches im Ausland schwerpunktmäßig studiert werden soll.
  • Möchten Sie sich auf mehrere Programme bewerben - z.B. einen Studienplatz an der Chinese University Hong Kong und noch zusätzlich auf ein "Leibniz PROMOS"-Stipendium - dann können Sie mit Hilfe des Buttons "mehr" weitere Mobilitäten (Programme) hinzufügen und sich mit einer Onlinebewerbung gleichzeitig auf mehrere Programme bewerben.
  • Die Rubrik "Mobilitätszuschuss" bezieht sich v.a. auf Studierende, die über das ERASMUS-Programm ins Ausland gehen möchten. Ihre Kontodetails müssen Sie hier nicht angegeben, wenn Sie sich nicht um ein Stipendium, sondern um einen Studienplatz über ein anderes Programm bewerben– tragen Sie bitte Nullen in die Lücken ein. 
  • Wenn alle Pflichtfelder im Formular ausgefüllt sind, erscheint der Button "senden", mit dem Sie das Formular absenden können. Hier entsteht ein .pdf, das Sie bitte ausgedruckt Ihren Bewerbungsunterlagen beilegen.

LEARNING AGREEMENT

Im Learning Agreement werden Ihre für das Auslandssemester geplanten Kurse und Vorlesungen vertraglich festgehalten, um die Anerkennung der erbrachten Studienleistungen weitestgehend zu gewährleisten. Dazu wählen Sie Kurse an der Gastuniversität aus und besprechen diese Auswahl mit der Auslandskoordination Ihrer Fakultät. Das Dokument wird zunächst von diesen, anschließend von dem für Sie zuständigen Hochschulkoordinator oder Hochschulkoordinatorin des Hochschulbüros für Internationales und während des Aufenthalts von der Koordination Ihrer Gasthochschule unterschrieben.

Das Learning Agreement muss erst nach der erfolgreichen Bewerbung angefertigt werden. Es ist jedoch dringend empfohlen, sich bereits vor Abgabe der Bewerbung mit der Studiengangskoordination in Verbindung zu setzen, da Sie oftmals eine Kursliste mit abgeben müssen, auf deren Basis Ihre Kurse an der Gastuniversität ausgewählt werden.

Sollten sich während des Aufenthalts Änderungen der Kurse ergeben, sprechen Sie diese umgehend mit der Auslands- und Studiengangskoordination Ihrer Fakultät ab.