StudiumIm StudiumStart ins Studium
Checkliste zum Studienstart

CHECKLISTE ZUM STUDIENSTART

© Photo by Glenn Carstens Peters on Unsplash

So ein Studienanfang kann aufregend sein und kann verwirren. Deswegen haben wir von Studierenden eine Checkliste erstellen lassen, die Ihnen die wichtigsten Punkte, an die Sie am Anfang denken sollten, zusammenfasst. Die Liste ist als Anregung gedacht und natürlich individuell anpassbar. Bei Fragen helfen Ihnen die entsprechenden Services/Einrichtungen und Ihre Ansprechpersonen aus dem Studienfach gerne weiter. Frei nach dem Motto "Wer fragt dem wird geholfen!"


WAS, WER, WIE, WO UND WANN?

  • 1. Semesterunterlagen/LeibnizCard

    Für die Ausstellung Ihrer elektronischen Studierendenkarte (LeibnizCard) wird ein Foto benötigt.
    Dieses muss vor der Einschreibung elektronisch übermittelt werden:

    • Haben Sie sich für einen zulassungsbeschränkten Studiengang beworben, erhalten Sie die Informationen zum Fotoupload zusammen mit ihrem Zulassungsbescheid.
    • Haben Sie sich für einen zulassungsfreien Studiengang eingeschrieben, entnehmen Sie die Informationen zum Fotoupload direkt nach Abschluss der Onlinebewerbung Ihrem Antrag auf Immatrikulation (PDF-Formular).

    Ab Mitte September (Wintersemester) bzw. Mitte März (Sommersemester) wird Ihnen (je nach Einschreibedatum) dann Ihre LeibnizCard zugesendet, die auch das Semesterticket (Fahrkarte) beinhaltet. Erstsemesterstudierende erhalten eine bereits validierte LeibnizCard (die Validierung steht dann zu Ihrem zweiten Semester an).

    Ihre Immatrikulationsbescheinigungen können Sie sich dann selbstständig über unser Online-Portal ausdrucken. Sie erhalten von uns zuvor auch Ihre persönliche LUH-ID sowie Ihr Initialpasswort, um sich für die Onlinedienste der Universität anmelden zu können. Heben Sie daher diese Unterlagen gut auf. Weitere Informationen zu den Onlinediensten finden Sie bei Tipp 9.

    Das Semesterticket ist im Wintersemester ab dem 01.10. bzw. im Sommersemester ab dem 01.04. gültig. Weitere Informationen und ein Streckenplan sind auf der AStA-Seite zu finden.

  • 2. Besuchen Sie die Vorkurse und die Einführungsveranstaltungen Ihres Studiengangs

    In den Vorkursen und den Einführungsveranstaltungen lernen Sie nicht nur Fachliches und Organisatorisches, sondern vor allem auch Ihre neuen Kommilitoninnen und Kommilitonen kennen. Ein Studium als Einzelkämpferin oder Einzelkämpfer zu absolvieren ist möglich, allerdings schwieriger als in einer Gruppe. Bauen Sie daher frühzeitig ein Netzwerk auf.

    In der Regel holen Studierende der jeweiligen Studiengänge ihre neuen Kommilitoninnen und Kommilitonen nach der jeweiligen offiziellen Begrüßungsveranstaltung (nur im Wintersemester) vor der Hauptuniversität ab.

    Für internationale Studierende gibt es zusätzlich das Angebot, spezielle Orientierungstage zu besuchen.

    Ab dem 01.09. (für das Wintersemester) bzw. dem 01.03. (für das Sommersemester) finden Sie die Vorkurse und Einführungsveranstaltungen im Online-Vorlesungsverzeichnis.

    Sollten Sie Ihre Einführungs- und Vorkurse verpasst haben, wenden Sie sich an die Fachberatung Ihres Studiengangs, damit Sie alle wichtigen Infos für einen guten Start erhalten. Die Kontaktdaten finden Sie unter Fachberatung.

  • 3. BAföG-Antrag stellen und ggf. eine Wohnung suchen

    Sobald Sie Ihre Zulassung erhalten haben, können Sie einen BAföG-Antrag stellen. Die Immatrikulationsbescheinigung reichen Sie dann bei Erhalt nach. Für den Beginn der BAföG-Zahlungen ist nämlich das Datum der Antragsstellung ausschlaggebend. Und nicht vergessen den Folgeantrag drei Monate vor Ende des Bewilligungszeitraumes beim Studentenwerk Hannover einzureichen.

    FAQs zum BAföG

    Wenn Sie weitere Fragen zum BAföG haben: Das Studentenwerk Hannover bietet in der BAföG- und Sozialberatungsstelle Informationen zu Möglichkeiten der Studienfinanzierung (BAföG, Arbeitslosengeld, Sozialhilfe, Wohngeld, Studienkredite, Stipendien, Versicherungen, etc.). Daneben hilft das Studentenwerk auch bei der Wohnraumsuche (z.B. Studentenwohnheime, Online-Wohnraumbörse, etc.).

    Wohnraum in Hannover finden

    Hinweis: BAföG kann nur von deutschen Studierenden und anerkannten Flüchtlingen, die ein Studium aufnehmen, beantragt werden. Internationale Studierende (EU und Nicht-EU) können leider kein BAföG beantragen.

  • 4. Bei Umzug: Ummelden!

    Wenn Sie neu nach Hannover gezogen sind, sollen Sie sich bei einem der Bürgerämter der Stadt Hannover zeitnah an- bzw. ummelden.

    Hinweis für Studierende aus Nicht-EU Staaten: Sie müssen sich bei der Ausländerbehörde anmelden. Die Anmeldung ist außerdem wichtig, da Sie dadurch eine deutsche Steuernummer erhalten. Diese wird unter anderem dafür benötigt, wenn man ein deutsches Bankkonto eröffnen möchte.

    Mehr Informationen zu Visa und Behördengängen für internationale Studierende

  • 5. Hochschulgelände/Mensa besichtigen

    Einen Überblick über das Universitätsgelände bieten Ihnen die Campusrallyes, die die Fächer in der Orientierungswoche anbieten. Wenn es für Ihren Studiengang keine Campusralley gibt, bietet der StandortFinder/Wegweiser, sowie die Liste der wichtigsten Hörsäle einen guten Überblick.

    In den Mensen und Cafeterien des Studentenwerks können Sie mit der LeibnizCard bargeldlos an den Kassen bezahlen. Hierfür ist keine zusätzliche Freischaltung notwendig. Erstsemesterstudierende erhalten eine vorvalidierte LeibnizCard per Post zugeschickt.

  • 6. Gültige Ordnungen ausdrucken, durchlesen und abheften

    Es gibt je Studiengang entsprechende Prüfungs- oder auch Praktikumsordnungen. Diese empfiehlt es sich in einem Ordner gesammelt abzuheften, da sich diese im Laufe eines Studiums auch ändern können. Bei späteren Fragen sind diese dann immer griffbereit.

    All diese Unterlagen finden Sie unter Prüfungsinfos & Fachberatung. Hier stehen auch die Termine zu den Prüfungsanmeldungen und die Ansprechpersonen für den jeweiligen Studiengang.

  • 7. Vorlesungsverzeichnis, bzw. Semesterplaner anschauen

    Wie Sie schnell feststellen werden, ist das Lernen an der Universität anders als in der Schule. Um Ihnen das Ankommen zu erleichtern wird in den meisten Studienfächern innerhalb der Orientierungswoche der Stundenplan für das erste Semester gemeinsam erarbeitet. Noch ein Grund mehr die Vorkurse und die Einführungsveranstaltungen zu besuchen.

    Sollten dabei Fragen offen bleiben, können Sie Ihrer Studien-/Prüfungsordnung Ihres/Ihrer Faches/Fächer entnehmen, welche Veranstaltungen Sie besuchen müssen. Im Online-Portal finden Sie die entsprechenden Angebote im Vorlesungsverzeichnis.

    Beachten Sie auch, dass bei manchen Kursen eine Anmeldung über Stud.IP erforderlich ist (siehe Tipp 9).

  • 8. Informieren Sie sich über die Prüfungsanmeldung und die Fristen zur Anmeldung

    Eine Frist zu verpassen und damit an einer Prüfung nicht teilnehmen zu können, wäre sehr ärgerlich und könnte unangenehme Konsequenten haben. Informieren Sie sich daher frühzeitig über das jeweilige Verfahren in Ihrem/n Studienfach/fächern. Alle Informationen dazu finden Sie bei Prüfungsinfos & Fachberatung.

    Hinweis: Internationale Studierende, die lediglich eine „vorläufige Zulassung“ erhalten haben, müssen oft bestimmte Kenntnisse innerhalb eines gesetzten Zeitraums nachweisen. Welche Auflage sie erfüllen müssen, steht in ihrem Zulassungsbescheid. Sollte die Auflage nicht rechtzeitig nachgewiesen werden, droht den Studierenden die Exmatrikulation!

  • 9. Bibliotheksausweis besorgen bzw. LeibnizCard freischalten

    Ihre LeibnizCard ist auch gleichzeitig Ihre Bibliothekskarte für die Technische Informationsbibliothek (TIB). Zur Aktivierung ist eine Freischaltung in der Bibliothek notwendig. Hierfür gehen Sie mit Ihrem Personalausweis bzw. einem Ausweisdokument und der aktuellen Meldebescheinigung zur Auskunft in einer der Bibliotheksstandorte. Die Freischaltung können Sie mit einer Neuregistrierung vorbereiten.

  • 10. LUH-ID, Netzzugang und Stud.IP aktivieren

    In fast allen Gebäuden und Bereichen der Universität haben Sie über LUH-WLAN Zugriff aufs Internet. Eine Anleitung zur Aktivierung und Einrichtung des Netzzuganges sowie einen Überblick über die Services von LUIS (Leibniz Universität IT Service) finden Sie im aktuellen Fragezeiten-Handbuch.

    Viele Veranstaltungen werden Sie online über Stud.IP belegen. Hier kommunizieren nicht nur Studierende untereinander, sondern auch die Dozierenden mit Ihnen. Eine Anleitung und eine Beschreibung aller Funktionen finden Sie ebenfalls im aktuellen Fragezeiten-Handbuch.

  • 11. Rückmeldefristen für das nächste Semester notieren

    Für jedes Semester muss der Semesterbeitrag gezahlt werden, dies nennt man "Rückmeldung". Die Rückmeldefrist, die Höhe des Beitrages sowie die Kontoinformationen erhalten Sie per E-Mail.

    Sollte diese E-Mail einmal verloren gegangen sein, finden Sie alle nötigen Informationen auch online. Die Rückmeldefrist ist zudem bei den Semesterterminen zu finden, neben Infos zum Vorlesungsbeginn und –ende eines jeden Semesters.

  • 12. Unisprache lernen

    Der "Unisprech" ist wirklich besonders und es werden Fachausdrücke und Abkürzungen genutzt, die man so vorher noch nie gehört hat (Hier gibt es eine schnelle Übersicht zu den wichtigsten akademischen Begriffen). Wir können Sie nur ermutigen zu fragen, wenn Sie etwas nicht verstehen. Vermutlich wissen viele Ihrer Kommilitoninnen und Kommilitonen auch nicht was damit gemeint ist und sie sind Ihnen dankbar, dass Sie sich getraut haben.

    Neben dem "Unisprech" ist auch das wissenschaftliche Arbeiten eine Fähigkeit, die Sie im Laufe Ihres Studiums erwerben. Und denken Sie dran, dass diese Fähigkeit Ihr Studium maßgeblich prägen wird. Sie studieren in den wenigsten Fällen einen Beruf, sondern Sie erwerben in Ihrem Studium das Handwerkszeug sich schnell und fokussiert in neue Sachverhalte einzuarbeiten.

  • 13. Bei Fragen zu Ihrem Studienfach

    Jede/r war einmal Erstsemesterstudierende/r und keine Frage ist nicht wert gefragt zu werden. Vor allem Ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen in den Fachschaften/Fachräten sind gerne für Sie da.

    In Ihrem Studienfach helfen die Fachstudienberatung und die Studiengangskoordination ebenfalls gerne weiter. Die Zuständigkeiten und Kontaktinformationen finden Sie auf der Website der jeweilig zuständigen Fakultät. Sollten Sie nicht wissen, zu welcher Fakultät Ihr/e Studienfach/-fächer gehören, schauen Sie gern im ServiceCenter vorbei.

  • 14. Wenn Sie mal nicht weiter wissen

    Sollten Sie vor der Situation stehen, dass Sie nicht wissen wer für was zuständig ist oder Sie vor Problemen stehen, bei denen Sie nicht wissen wie Sie diese lösen können, kommen Sie gern in das ServiceCenter oder in die Studienberatung.

    Im ServiceCenter finden Sie einen Großteil der Serviceeinrichtungen der Leibniz Universität Hannover auf einen Blick. Die Studienberatung unterstützt Sie bei allen Fragen rund ums Studium.

    Der zweite Tag der Vorlesungszeit im Wintersemester steht unter dem Motto "Fragezeiten". Neben Tipps & Tricks zum Studienstart bekommen Sie die Gelegenheit, viele Services und Einrichtungen der Leibniz Universität Hannover an diesem Tag gebündelt kennenzulernen.

    "Fragezeiten-Handbuch" in deutscher und englischer Sprache

  • 15. Gestalten Sie Ihre Freizeit

    Um einen Ausgleich zum Lernen zu bekommen, andere Studierende kennenzulernen oder um einfach einmal „über den Tellerrand“ zu blicken, gibt es an der Leibniz Universität Hannover und in der Region Hannover viele  verschiedene Möglichkeiten.

    An der Leibniz Universität Hannover haben wir zudem eine Vielzahl von studentischen Initiativen und Gruppen die das Universitätsleben sehr bereichern.

    Auch beim Hochschulsport gibt es viel zu entdecken! Mit über 100 Sportarten in mehr als 700 Kursen ist für Sie bestimmt etwas dabei. Praktischerweise ist die LeibnizCard nicht nur für die Schließfächer in der TIB und zur Ausleihe von Fachliteratur gut und wichtig, sondern sie ist auch zeitgleich Ihre SportCampusCard.

    Ein besonderes Angebot zum interkulturellen Austausch bietet das Hochschulbüro für Internationales mit dem Study-Buddy-Programm.

    Knüpfen Sie bereits vor dem Studienbeginn erste Kontakte zu anderen Erstsemesterstudierenden der Universität Hannover in unserer Erstsemester Facebook-Gruppe!

  • 16. Ermäßigungen nutzen

    Mit einer aktuellen Immatrikulationsbescheinigung sind zahlreiche Ermäßigungen zu erhalten, zum Beispiel für Theater, Oper, Kino, Museen, Volkshochschulkurse, und bei manchen Dienstleistern wie Mobilfunkanbietern. Mit einem internationalen Studentenausweis (ISIC- Card) - erhalten Studierende ähnliche Ermäßigungen auch im Ausland und ggf. auch für Flugreisen. Es lohnt sich also immer, nach einem Studentenrabatt zu fragen!

Aktuelle Infos rund ums Studium an der Leibniz Universität Hannover:

Zentrale Studienberatung
Zentrale Studienberatung
Zentrale Studienberatung
Servicehotline / Zentrale Studienberatung
Die Servicehotline hilft Ihnen gerne weiter! Telefonisch, per E-Mail oder persönlich!
Adresse
ServiceCenter
Welfengarten 1
30167 hannover
Gebäude
Servicehotline / Zentrale Studienberatung
Die Servicehotline hilft Ihnen gerne weiter! Telefonisch, per E-Mail oder persönlich!
Adresse
ServiceCenter
Welfengarten 1
30167 hannover
Gebäude