Pflanzenbiotechnologie
(Bachelor of Science)

© Naturwissenschaftliche Fakultät
© Naturwissenschaftliche Fakultät
Steckbrief
Art des Studiums
Grundständig (1-Fach-Bachelor)
Regelstudienzeit
6 Semester
Studienbeginn
Wintersemester
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Sprachanforderungen

Deutsche HZB:  keine
Internationale Bewerbung: Deutsch C1
Mehr erfahren

Zulassung
Zulassungsfrei
International

Auslandsaufenthalt möglich, aber nicht verpflichtend.

Kurzbeschreibung

Achtung: dieser Studiengang wurde zum Wintersemester 2022/23 umbenannt  (vorher: "Molekulare und Angewandte Pflanzenwissenschaft").

Der Bachelorstudiengang Pflanzenbiotechnologie B.Sc. bietet eine Intensivierte Ausbildung in den molekularen und angewandten Pflanzenwissenschaften. Dabei werden sowohl molekularbiologisch-biochemische Inhalte, als auch zu einem geringeren Teil anwendungsrelevante Aspekte vermittelt, z. B. im Hinblick auf Pflanzenzüchtung, Pflanzenernährung und Pflanzenbau. Ferner erfolgt eine breite Grundlagenausbildung in den Naturwissenschaften: Chemie, Physik, Mathematik, Biostatistik und Biologie. Im fünften und sechsten Semester besteht die Möglichkeit einen individuellen Schwerpunkt durch Belegung der Wahlpflichtmodule zu bilden.

Ziel des Studiengangs ist, den Studierenden eine naturwissenschaftlich-biologische Grundausbildung mit molekularbiologisch-biochemischem Schwerpunkt zu eröffnen. Sie soll zugleich die wissenschaftliche Breite, aber auch einen Einstieg in eine differenzierte biowissenschaftliche Forschung im universitären oder außeruniversitären Bereich ermöglichen.

Der Studiengang ist in Niedersachsen einzigartig. Von einem konventionellen Studiengang Biologie B.Sc. grenzt sich der Studiengang durch sein pflanzenfokussiertes Profil ab, welches molekularbiologisch-biochemisch oder pflanzenbiotechnologisch mit Anwendungsbezug ausgerichtet ist. Dies wird zur Entwicklung und Anwendung biotechnologischer und gentechnischer Methoden, aber auch von Methoden zur Technikfolgenabschätzung und der Einstufung biologischer Sicherheit von Pflanzen genutzt. Während also der Bachelorstudiengang Biologie grundlegend die Biowissenschaften in ihrer gesamten Breite abdeckt, liegt der Fokus des Bachelor Pflanzenbiotechnologie auf den Pflanzenwissenschaften und schlägt die Brücke von den grundlangenorientierten zu den angewandten Pflanzenwissenschaften.

Schwerpunkte

  • Grundausbildung in den Naturwissenschaften (Chemie, Physik, Mathematik, Biostatistik, Biologie)
  • Intensivierte Ausbildung in den molekularen und angewandten Pflanzenwissenschaften mit sowohl molekularbiologisch-biochemischen Inhalten, als auch anwendungsrelevanten Aspekten
  • Individueller Schwerpunkt durch Belegung der Wahlpflichtmodule
  • Einstieg in eine differenzierte biowissenschaftliche Forschung im universitären oder außeruniversitären Bereich
Studienverlauf

1. Semester:

  • Zellbiologie (6 LP)
  • Genetik (6 LP)
  • Botanik (6 LP)
  • Anorganische Chemie (6 LP)
  • Mathematik für Biowissenschaften (6 LP)

2. Semester:

  • Pflanzenphysiologie (6 LP)
  • Organische Chemie (6 LP)
  • Physik für Biowissenschaften (6 LP)
  • Gärtnerische Pflanzenproduktion (6 LP)
  • Softskill-Module (2- 6LP)

3 Semester:

  • Mikrobiologie (6 LP)
  • Züchtung und Genetik von Nutzpflanzen (6 LP)
  • Biochemie (6 LP)
  • Zoologie (6 LP)
  • Verarbeitung und Analyse biologischer Daten (6 LP)

4. Semester:

  • Pflanzenbiotechnologie (6 LP)
  • Biostatistik (6 LP)
  • Pflanzenernährung/ Bodenkunde (6 LP)
  • Messung und Regelung von Wachstumsfaktoren (6 LP)
  • Softskill-Module (2-6 LP)

5. Semester:

  • Wahlpflichtmodule (30 LP)

6. Semester:

  • Vertiefungsmodul ( 12 LP)
  • Forschungskonzeption inklusive Kolloquium zur Bachelorarbeit (6 LP)
  • Bachelorarbeit (12 LP)
Empfohlene Fähigkeiten
  • Interesse an Naturwissenschaften
  • Interesse an Pflanzenwissenschaften
  • Es besteht keine Verpflichtung, vor Aufnahme des Studiums Praktika oder Berufsausbildungen zu absolvieren, jedoch sind Praktika, Berufsausbildungen oder Berufserfahrungen im Laborbereich oder im Bereich des Erwerbsgartenbaus durchaus bereichernd und sinnvoll.
  • Ausländische Studierende müssen über hinreichende Deutschkenntnisse entsprechend dem Sprachniveau C1 GER verfügen.
Tätigkeitsfelder und Berufsmöglichkeiten
  • Der berufsqualifizierende Abschluss des B.Sc. PBT ermöglicht einen Einstieg in die Grundlagenforschung, in angewandte gartenbauliche Forschung oder in die kommerzielle Pflanzenproduktion.
  • Tätigkeiten in Forschungsabteilungen und – Institutionen in global aufgestellten Firmen
  • Tätigkeiten in Ministerien
  • Einstieg in klein- und mittelständischen Betriebe der Pflanzenzüchtung und – vermehrung oder Pflanzenproduktion
Mögliche weiterführende Studiengänge

Unter bestimmten Voraussetzungen ist auch die Zulassung zu folgendem Masterstudiengang möglich. Genauere Informationen finden Sie in der jeweiligen Zugangsordnung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Fachberatung des angestrebten Masterstudiengangs:

Zugangsvoraussetzungen und Bewerbung

Zugangsvoraussetzungen

Dieser Studiengang ist zulassungsfrei.
Es findet kein Auswahlverfahren statt, zur Einschreibung wird lediglich eine Hochschulzugangsberechtigung benötigt (z.B. das Abitur).

Termine

Studienanfängerinnen und Studienanfänger 
(Bewerbung ins 1. Fachsemester - nur zum Wintersemester möglich)

  • aus Deutschland und der EU: 01.06.-30.09. des Jahres
  • aus Nicht-EU-Staaten: 15.04.-31.05. des Jahres (Bewerbung über uni-assist)
  • mit bestandener Feststellungsprüfung an einem deutschen Studienkolleg: 01.06.-30.09. des Jahres

Studienfortsetzerinnen und Studienfortsetzer (Bewerbung in ein höheres Fachsemester)

  • alle: 01.06.-30.09. des Jahres zum Wintersemester
  • alle: 01.12.-31.03. des Jahres zum Sommersemester

Sie möchten sich für diesen Studiengang bewerben?

Sie suchen Prüfungsinformationen zu diesem Studiengang?

Fragen rund ums Studium? Wir helfen gern weiter!

Zentrale Studienberatung
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude
Zentrale Studienberatung
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude