StudiumStudienangebot
Werte und Normen im Masterstudiengang Lehramt an Gymnasien

Werte und Normen im Masterstudiengang Lehramt an Gymnasien
(Master of Education)

© NeONBRAND unsplash.com/photos/zFSo6bnZJTw
© NeONBRAND unsplash.com/photos/zFSo6bnZJTw
Steckbrief
Art des Studiums
weiterführend (Master)
Regelstudienzeit
4 Semester
Studienbeginn
Wintersemester, Sommersemester nur bei freien Kapazitäten
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Besondere Voraussetzungen

Es muss ein Schulpraktikum sowie ein weiteres Praktikum (in einem Betrieb, einer sozialen Einrichtung, einem Sportverein u. a.) von jeweils mindestens vier Wochen abgeleistet worden sein (verpflichtend).

Zulassung
Zulassungsbeschränkt
International

Auslandsaufenthalt möglich, aber nicht verpflichtend.

Kurzbeschreibung

Das Studienfach Werte und Normen wird als eines von zwei Fächern im Rahmen des Masterstudiengangs Lehramt an Gymnasien angeboten.

Das Fach Werte und Normen bietet in Niedersachsen eine bekenntnisfreie Alternative zu konfessionellem Religionsunterricht und wird als Kombination von drei Bezugsfächern studiert: In der Bachelorphase steht die Religionswissenschaft im Mittelpunkt, in der Masterphase die Philosophie, ergänzt durch Wahlpflichtveranstaltungen aus der Soziologie. Der interdisziplinär angelegte Studiengang soll dazu befähigen, im Unterrichtsgeschehen individuelle Orientierungen in gesellschaftliche, religiös-weltanschauliche und ideengeschichtliche Kontexte einzuordnen und diese kritisch zu analysieren.

Das Studium des Master of Education, das an den Fächerübergreifenden Bachelor anknüpft, führt das Studium der beiden Studienfächer des fächerübergreifenden Bachelors fort. Werte und Normen kann dementsprechend als Erst- oder Zweitfach studiert werden. Darüber hinaus kann es als ergänzendes Zusatzfach im Rahmen eines Zertifikatsprogramms gewählt werden. Ziel des Studiums ist es zu erlernen, wie fachwissenschaftliche Inhalte im Werte und Normen Unterricht sachlich angemessen, zeitgemäß und zugleich anschaulich und interessant vermittelt werden können. Entsprechend enthält das Studium fachwissenschaftliche, fachdidaktische und bildungswissenschaftliche Anteile. Außerdem muss ein Fachpraktikum absolviert werden.

Weitere Informationen auf der Webseite des Studiengangs Werte und Normen

Schwerpunkte

  • Fachdidaktik und Fachpraxis
  • Praktische Philosophie: Ethik, politische, Sozial- und Rechstphilosophie
  • Religionswissenschaft
  • Soziologie und Bildungswissenschaft
  • theoretische Philosophie: Logik, Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie
Studienverlauf

Das Studium bietet im Erstfach eine Übersicht zur theoretischen und praktischen Philosophie, ein begleitetes Fachpraktikum und einen Lektürekurs zu klassischen Texten der Philosophie, im Zweitfach zusätzlich eine Einführung in Grundlagen der Praktischen Philosophie, zwei Seminare in der Religionswissenschaft sowie einen soziologischen Wahlpflichtbereich. Außerdem wird ein seminarbegleitendes Fachpraktikum an einer Schule absolviert. Das Studium wird schließlich mit der Masterarbeit abgeschlossen.

Werte und Normen als Erstfach:

 

Semester1234
Pflichtmodule
Übersichtsmodul zur Theoretischen Philosophie und Praktischen Philosophie (8 LP)Klassische Texte der Philosophie (5 LP)Fachpraktikum 5 Wochen + begleitendes Seminar (7 LP)Masterarbeit + Masterkolloquium (25 LP)
Wahlpflichtmodule
  • Bildungssysteme und Sozialisationsprozesse
    oder
  • Weltgesellschaft und Kulturvergleich (10 LP)

 

 

 

Werte und Normen als Zweitfach:

 

Semester1234
Pflichtmodule
  • Grundlagen der Praktischen Philosophie (10 LP)
  • Religionswissenschaft (10 LP)
  • Übersichtsmodul zur Theoretischen Philosophie und Praktischen Philosophie (8 LP)
  • Fachpraktikum 5 Wochen + begleitendes Seminar (7 LP)
Wahlpflichtmodule
  • Bildungssysteme und Sozialisationsprozesse
    oder
  • Weltgesellschaft und Kulturvergleich (10 LP)
Empfohlene Fähigkeiten
  • fachliches und didaktisches Interesse
  • Kontaktfähigkeit und soziale Kompetenz
  • psychische Stabilität und Selbstkontrolle
Tätigkeitsfelder und Berufsmöglichkeiten

Das Studium des Master of Education qualifiziert in erster Linie für das Lehramt an Gymnasien der Sekundarstufe I und II und bildet die Voraussetzung für die Aufnahme in den Schulvorbereitungsdienst.

Zugangsvoraussetzungen und Bewerbung

Zugangsvoraussetzungen

Abschluss eines fachlich geeigneten grundständigen Studiums, zum Beispiel:

Die genauen Zugangsvoraussetzungen können Sie der Zugangs- und Zulassungsordnung entnehmen:

Termine

Studienanfängerinnen und Studienanfänger

  • 01.06.-15.07. des Jahres zum Wintersemester
  • 01.12.-15.01. des Jahres zum Sommersemester

Studienfortsetzerinnen und Studienfortsetzer (Bewerbung in ein höheres Fachsemester)

  • 01.06.-15.07. des Jahres zum Wintersemester
  • 01.12.-15.01. des Jahres zum Sommersemester

 

Sie möchten sich für diesen Studiengang bewerben?

Sie suchen Prüfungsinformationen zu diesem Studiengang?

Fragen rund ums Studium? Wir helfen gern weiter!

Zentrale Studienberatung
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude
Zentrale Studienberatung
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude