UniversitätAktuelles & PresseCorona-Virus
Nachricht der Hochschulleitung an die Studierenden und Beschäftigten der LUH

Nachricht der Hochschulleitung an die Studierenden und Beschäftigten der LUH

Wintersemester 2021/2022 – Planung

Liebe Studierende, liebe Kolleginnen und Kollegen,

derzeit sind die Infektionszahlen in Deutschland insgesamt noch niedrig. Dennoch ist nicht von der Hand zu weisen, dass sie sicherlich, gerade auch nach Ende der Sommerferien, einen weiteren Anstieg erfahren werden. Viele von Ihnen fragen sich, ob wir mit unserer bereits kommunizierten Absicht eines Präsenzsemesters weiterhin voranschreiten wollen und können. Auch im Bewusstsein der Unsicherheit zukünftiger Entwicklungen möchten wir Ihnen als Präsidium, abgestimmt mit dem Krisenstab, mit diesem Schreiben Antwort geben und unsere derzeitige Einschätzung darlegen.

Präsenz an der Leibniz Universität

Die Leibniz Universität Hannover war, ist und bleibt von ihrem Selbstverständnis her eine Präsenzuniversität. Der Wert der persönlichen Begegnung, des persönlichen Austausches für die Arbeit an der Universität, für das Studium, die Forschung und Wissenschaft und für das persönliche Miteinander als Universitätsgemeinschaft steht außer Frage und ist wesentlich an das Moment der persönlichen Begegnung gekoppelt. Die Identifikation der Studierenden und der Beschäftigten der Leibniz Universität mit ihr als Institution und die Entwicklung der Identität der Universität ist nur über das analoge Miteinander zu erreichen, so meine feste Überzeugung.

Daher wird das Präsidium im Einvernehmen mit dem Krisenstab alles daransetzen, Präsenz für Sie alle im Wintersemester weitgehend zu ermöglichen.

Dabei werden wir die wertvollen digitalen Elemente, die wir uns während der Pandemie erarbeitet haben, nicht aus den Augen verlieren. Sie sollen auch perspektivisch Teil unserer Universitätskultur bleiben und weiterentwickelt werden - so beispielsweise Formate der digitalen Lehre und des digitalen Dialogs oder Möglichkeiten des mobilen Arbeitens.

Impfung

Diese Überlegungen und Ziele prägen unseren Umgang mit der nächsten Phase der Pandemie. Nach allen uns verfügbaren Informationen sind vollständig geimpfte Personen grundsätzlich sehr weitgehend geschützt - sowohl gegen eine Infektion mit SARS-CoV-2 als auch gegen eine Erkrankung an Covid-19, insbesondere auch gegen schwere Krankheitsverläufe. Dies gilt nach unserer heutigen Kenntnis auch für die derzeit zunehmende Delta-Variante des Virus.

Impftermine sind nach anfänglichen Lieferschwierigkeiten bei den Vakzinen inzwischen sowohl in Impfzentren als auch bei Hausärztinnen und Hausärzten schnell zu bekommen. Die Entscheidung, sich impfen zu lassen, wird zumindest in Deutschland künftig nicht mehr durch die Knappheit an Impfstoff beeinträchtigt sein - dies betrifft auch die Altersgruppe unserer Studierenden. Wir rechnen daher damit, dass Mitte Oktober Sie alle geimpft sein können und geimpft sein werden, wenn Sie dieses wollen.

Eine Impfung erfolgt dabei immer auf Basis einer persönlichen Entscheidung. Die Universität kann und wird hier keine Vorschriften machen. Ich appelliere an dieser Stelle jedoch noch einmal eindringlich an Sie alle, von der Möglichkeit der Impfung Gebrauch zu machen. Dies ist Voraussetzung, um im Oktober in einen sicheren Präsenzbetrieb zurückkehren zu können, an eine Universität, deren Gestaltung von Ihrer aller Präsenz lebt.

Zugang zur Universität im Wintersemester

Ziel ist es, größtmöglichen Schutz für alle Studierenden und Beschäftigte zu erreichen. Daher plant das Präsidium, in Abhängigkeit von der Entwicklung der Pandemie, dass im Wintersemester nur geimpfte oder genesene Beschäftigte und Studierende bzw. Beschäftigte und Studierende mit von offizieller Stelle durchgeführtem negativen Corona-Schnelltest (sog. "Bürgertest") die Universitätsgebäude bzw. die Lehrveranstaltungen betreten bzw. besuchen dürfen. Eine Kommunikation hierzu erfolgt spätestens am 1. Oktober.

An dieser Stelle sei auch noch einmal darauf hingewiesen, dass Beschäftigte und Studierende, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können, sich bitte vertrauensvoll an den Bereich Arbeitsmedizin (betriebsarzt@zuv.uni-hannover.de) wenden, um sich dort beraten zu lassen.

Als Präsidium arbeiten wir daran, dass ab Oktober im Regelfall also wieder eine Präsenz an der Universität vorgesehen ist. Dies ist, wie bereits kommuniziert, in starkem Maße in Abhängigkeit zum Thema der Abstandsregelung zu sehen. Ein pandemiebedingter, kurzfristiger Umstieg auf ein Online-Semester analog zum Wintersemester 2020/2021 muss mitbedacht werden, sollten die Abstandsregeln nicht fallen oder aber die Inzidenzen dramatisch steigen.

Alle aktuellen Informationen finden Sie weiterhin unter https://www.uni-hannover.de/corona. Für Ihre Fragen, Anmerkungen und Anregungen steht Ihnen darüber hinaus auch weiterhin die Adresse corona@uni-hannover.de zur Verfügung.

Ich wünsche Ihnen eine gute Sommerpause, etwas Erholung von den anstrengenden vergangenen Monaten und sage noch einmal herzlichen Dank für alles, was von Ihnen allen in dieser Zeit geleistet worden ist. Ich freue mich, Sie bald wieder persönlich an unserer Leibniz Universität zu begrüßen!


Mit freundlichen Grüßen
Prof. Dr. Volker Epping
Präsident