UniversitätAktuelles & PresseOnline aktuell
Wirtschaftsminister Althusmann besucht MPA HANNOVER

Wirtschaftsminister Althusmann besucht MPA HANNOVER

Überblick über die Arbeitsgebiete und die enge Kooperation mit der Leibniz Universität Hannover

Der niedersächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Dr. Bernd Althusmann, hat am 4. Februar die Materialprüfanstalt für das Bauwesen und Produktionstechnik (MPA) in Hannover besucht. Die MPA HANNOVER arbeitet räumlich und inhaltlich eng mit dem Institut für Baustoffe der Leibniz Universität Hannover zusammen, dass seit dem 1. Februar 2019 kollegial von Prof. Dr.-Ing. Ludger Lohaus und Prof. Dr.-Ing. Michael Haist geleitet wird.

Gemeinsam mit Prof. Dr.-Ing. Bernd-Arno Behrens sowie dem kaufmännischen und technischen Leiter der MPA, RD Dipl.-Ing. Stefan Suhr, erläuterten sie dem Minister die Arbeitsgebiete und die wirtschaftliche Lage der MPA. Zudem ging es um die Rolle einer hoch qualifizierten Materialprüfung für die niedersächsische Wirtschaft sowie die enge Zusammenarbeit mit der LUH.

Die MPA HANNOVER führt Materialprüfungen und Bauteilprüfungen aus und unterhält leistungsfähige Laboratorien für chemische und physikalische Untersuchungen, mechanische Prüfungen sowie für das Brandverhalten von Baustoffen. Darüber hinaus überwacht und zertifiziert die MPA nach diversen baurechtlichen und privatrechtlichen Regelungen. Sie ist ein Landesbetrieb und untersteht der Fachaufsicht des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung. Neben dem Standort in Hannover gibt es Betriebsstätten in Garbsen und Clausthal.