Erfindungen und Patente

An der Leibniz Universität Hannover werden laufend interessante Forschungsergebnisse produziert. Einige Entwicklungen - z.B. technische Erfindungen - sind dem gewerblichen Rechtsschutz zugänglich, lassen sich also beispielsweise patentieren. Die LUH prüft im Einzelfall, ob eine Erfindung patentierbar ist und ob eine Patentierung wirtschaftlich sinnvoll erscheint. Im Zuge der Prüfung werden auch etwaige Vorgaben von Fördermittelgebern berücksichtigt. Bei der Patentierung und Vermarktung geschützter Technologien arbeitet die LUH bereits seit 2007 eng mit der Erfinderzentrum Norddeutschland GmbH (EZN) zusammen.

INFORMATIONEN FÜR BESCHÄFTIGTE

Das Erfindungsmeldungsformular & weitere Infos für Beschäftigte der Leibniz Universität

INFORMATIONEN FÜR DIE WIRTSCHAFT

Infos zu Kooperationsmöglichkeiten, Lizenzvergabe und dem Technologieangebot

ZUSAMMENARBEIT MIT EZN

Die Erfinderzentrum Norddeutschland GmbH (EZN) ist seit dem 1. Januar 2007 von der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover beauftragt, die Verwertung von LUH-Technologien zu unterstützen.

EZN informiert über Patente und vermittelt Lizenzen. Unternehmen werden bei der Marktumsetzung gezielt unterstützt.

Ansprechpartner ist Herr Steuerberg (Tel.: +49 (0)511 850308-0).

EZN im Internet

PATENTSTRATEGIE DER LEIBNIZ UNIVERSITÄT HANNOVER

Die Leibniz Universität Hannover hat sich zum Ziel gesetzt, an der LUH entwickelte Technologien erfolgreich in die Anwendung zu überführen. Die schutzrechtliche Sicherung von Forschungsergebnissen kann dabei eine entscheidende Rolle spielen.

Die Leibniz Universität Hannover hat deshalb Grundsätze für den Umgang mit Erfindungen und Schutzrechten innerhalb der Patentstrategie der Leibniz Universität Hannover verabschiedet.

Patentstrategie der Leibniz Universität Hannover
PDF, 54 KB