StudiumStudienangebot
Computational Methods in Engineering

Computational Methods in Engineering
(Master of Science)

Steckbrief
Art des Studiums
weiterführend (Master)
Regelstudienzeit
4 Semester
Teilzeitstudium

Der Studiengang ist in Teilzeit studierbar.

Studienbeginn
Wintersemester, Sommersemester
Hauptunterrichtssprache
Englisch, Deutsch
Besondere Voraussetzungen

Sprachnachweis in englischer Sprache (C1)

Zulassung
Zulassungsbeschränkt
International

Auslandsaufenthalt möglich, aber nicht verpflichtend.

Kurzbeschreibung

Computergestützte Planungs- und Berechnungsverfahren sind aus den Ingenieurwissenschaften nicht mehr wegzudenken. In der Biomedizintechnik tragen sie zur Weiterentwicklung der Diagnostik und deren Möglichkeiten zur Beurteilung von Krankheitsbildern bei. Bei der Entwicklung von Fahrzeugnavigationssystemen machen sie die Aufbereitung von Daten zur Routenplanung, Lokalisierung und Führung von Fahrzeugen möglich. Die computergestützte Simulation ermöglichte nicht nur den Bau des höchsten Gebäudes der Welt, sondern sie verbessert auch seine Energieeffizienz. So sind Programme zur Modellierung und Simulation in vielen Bereichen zu unverzichtbaren Planungs- und Analysemethoden geworden.

Das Masterstudium Computational Methods in Engineering an der Leibniz Universität Hannover ist interdisziplinär ausgerichtet. Weiterführende Kenntnisse der Mathematik, Informatik und Mechanik sollen die Absolventen in die Lage versetzen, in unterschiedlichsten Arbeitsfeldern Problemstellungen zu lösen. Die Unterrichtssprache ist Englisch, Wahlmodule in deutscher Sprache werden angeboten.

Weitere Informationen auf der Website der Fakultät für Bauingenieurwesen und Geodäsie

Schwerpunkte

  • Mathematik
  • Informatik
  • Mechanik
  • Modellierung
  • Simulation
Studienverlauf

Der Masterstudiengang Computational Methods in Engineering an der Leibniz Universität Hannover zeichnet sich durch sein interdisziplinäres Lehrangebot aus. Dieses Konzept findet sich in dieser Form an keiner anderen Universität. Die Studierenden haben die Möglichkeit, Veranstaltungen aus dem Lehrangebot der Fakultäten Bauingenieurwesen und Geodäsie, Mathematik und Physik, Maschinenbau sowie Informatik zu besuchen.

Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiums beherrschen die mathematischen und informationstechnologischen Methoden sowie die ingenieurwissenschaftliche Modellbildung der heute auf breiter industrieller Ebene eingesetzten Simulationsmethoden sicher. Sie sind sich der gesellschaftlichen, ökonomischen und ökologischen Bedeutung und Risiken der von ihnen vertretenen Analysen selbstkritisch bewusst. Sie kennen den derzeitigen Stand der Wissenschaft und können darauf aufbauend die Berechnungsverfahren problemspezifisch nach wissenschaftlichen Methoden weiterentwickeln. Ökonomisches Handeln und transdisziplinäre Teamarbeit ist für Sie selbstverständlich. Das Masterstudium beinhaltet ein Praxissemester oder optional ein Auslandssemester.

Empfohlene Fähigkeiten
  • kreatives Denken
  • Verständnis naturwissenschaftlicher Grundlagen, der Mathematik und der Modellbildung
  • Englischkenntnisse (Pflichtmodule in englischer Sprache, Wahlmodule in englischer und deutscher Sprache)
Tätigkeitsfelder und Berufsmöglichkeiten
  • Leitende Positionen in Baufirmen,
  • Ingenieurbüros für Geotechnik,
  • Berechnungsabteilungen der Automobil- und Zulieferindustrie,
  • dem Maschinenbau,
  • in Entwicklungsabteilungen von Firmen für Elektro- und Informationstechnik oder
  • in der Biomedizintechnik
Bewerbung

Zulassungsvoraussetzungen

Für die Zulassung relevant ist der erfolgreiche Abschluss eines ingenieurwissenschaftlichen Bachelorstudiums mit einem hohen Anteil von Veranstaltungen aus

  • Mathematik (min. 15 ECTS)
  • Mechanik (min. 18 ECTS)
  • Informatik (min. 8 ECTS)
  • Naturwissenschaftliche Anwendung (min. 10 ECTS)

Es ist von Vorteil exzellente Fähigkeiten im Programmieren (z.B. Matlab, C++) sowie in Strukturdynamik, Grundlagen der Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik aufzuweisen. Voraussetzung sind gute Englischkenntnisse (C1-Niveau). Wir empfehlen Deutschkenntnisse (mindestens B1-Niveau).

Die genauen Zugangsvoraussetzungen können Sie der Zugangs- und Zulassungsordnung entnehmen:

Zugangs- und Zulassungsordnung Computational Methods in Engineering

Termine

Studienanfängerinnen und Studienanfänger aus Deutschland und der EU

  • 01.06.-15.07. des Jahres zum Wintersemester
  • 01.12.-15.01. des Jahres zum Sommersemester

Studienanfängerinnen und Studienanfänger aus Nicht-EU Staaten

  • 15.04.-31.05. des Jahres zum Wintersemester
  • 15.10.-30.11. des Vorjahres zum Sommersemester

Studienfortsetzerinnen und Studienfortsetzer aus Deutschland und der EU (Bewerbung in ein höheres Fachsemester)

  • 01.06.-15.07. des Jahres zum Wintersemester
  • 01.12.-15.01. des Jahres zum Sommersemester

Studienfortsetzerinnen und Studienfortsetzer aus Nicht-EU Staaten (Bewerbung in ein höheres Fachsemester)

  • 15.04.-31.05. des Jahres zum Wintersemester
  • 15.10.-30.11. des Vorjahres zum Sommersemester

Sie möchten sich für diesen Studiengang bewerben?

Sie suchen Prüfungsinformationen zu diesem Studiengang?

Fragen rund ums Studium? Wir helfen gern weiter!

Zentrale Studienberatung
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude
Zentrale Studienberatung
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude