StudiumStudienangebot
Life Science

Life Science
(Bachelor of Science)

© Eberhard Franke/LUH www.eberhardfranke.com
© Eberhard Franke/LUH www.eberhardfranke.com
Steckbrief
Art des Studiums
grundständig (1-Fach-Bachelor)
Regelstudienzeit
6 Semester
Studienbeginn
Wintersemester
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Zulassung
Zulassungsbeschränkt
International

Auslandsaufenthalt möglich, aber nicht verpflichtend.

Kurzbeschreibung

Wie wirken Antibiotika im Körper? Und wie kann man sie biologisch herstellen? Kann man aus Pflanzen Plastiktüten machen? Und wie gewinnt man eine neue Haut für Brandopfer? Fragen, mit denen sich eine noch vergleichsweise junge, interdisziplinäre Wissenschaft beschäftigt: „Life Science“ - die Lehre vom Leben. Sie entstand, als die chemische Industrie und Forschung in Deutschland immer häufiger nach speziell ausgebildeten Naturwissenschaftlern für die wachsenden Aufgabenfelder in der Biotechnologie fragte.

Um dem Bedarf an solchen Nachwuchswissenschaftlern nachzukommen, führte die Leibniz Universität Hannover 2001 als erste deutsche Hochschule den stark praxisorientierten Studiengang Life Science ein. Er vereint die klassischen Studienfächer Chemie und Biologie und befasst sich primär mit den Vorgängen in den Zellen aller Lebewesen (z. B. Mikroorganismen, Pflanzen, Mensch). Die Erkenntnisse sollen technisch so umgesetzt werden, dass für Patienten neue biologische Wirkstoffe, für Verbraucher hochwertigere Lebensmittel, umweltfreundliche Treibstoffe und natürliche Kosmetika entstehen können.

Schwerpunkte

  • Life Science
  • Bioprozesstechnik
  • Bioinformatik
  • Molekularbiologie
  • Naturstoffchemie
  • Biotechnologie
  • Biomedizin
  • Tissue Engineering
  • Sensorik
Studienverlauf

Im Bachelorstudiengang wird ein solides Grundwissen sowohl in der Biologie als auch in der Chemie vermittelt. In den ersten beiden Semestern werden die Grundlagen gelehrt, neben allgemeiner Biologie und allgemeiner Chemie sind dies Mikrobiologie, Mathematik, Physik, Englisch und EDV. Die übergreifenden Life Science Module in den Bereichen Bioinformatik, Molekularbiologie, Bioprozesstechnik sowie Biologie und Chemie von Naturstoffen nehmen ab dem 3. Semester einen immer größer werdenden Anteil ein. Darüber hinaus müssen die Studierenden aus einem Wahlpflichtbereich weitere vertiefende Module belegen. Hier wird den Studierenden ein großer Freiraum gelassen, Studieninhalte nach den persönlichen Neigungen zu wählen. Weiterhin führen die Bachelorstudierenden eigenverantwortlich Laborpraktika durch, um ihre Teamfähigkeit herauszubilden. Das Studium schließt mit der Bachelorarbeit ab. Das Ziel des Studiums im Bachelor-Studiengang Life Science die Vermittlung eines fundierten theoretischen Hintergrundes und das Erwerben praktischer Fertigkeiten, die einerseits einen Einstieg in die Berufspraxis gewährleisten und andererseits aber auch zur Aufnahme eines Masterstudiums qualifizieren.

 

Semester Pflichtmodule Wahlmodule
1 Zellbiologie & Genetik
Mikrobiologie
Allgemeine Chemie
Mathematik I
Physik für Life Science
Wahlmodule / Schlüsselkompetenzen 27 LP
2 Spezielle Mikrobiologie
Zellkommunikation
Spezielle Chemie für Life Science
EDV-Grundlagen
Mathematik II mit spezieller Mathematik für Life Science
3 Molekularbiologie
Genexpression
Organische Chemie I
Biochemie
Bioinformatik I
4 Organische Chemie II
Proteinchemie
Bioprozesstechnik
Technische Chemie I
5 Naturstoffchemie
Enzymtechnologie
Technische Chemie II
Gruppenseminar Bioprozesstechnik
6 Gruppenseminar Mikro- und Molekularbiologie
Naturstoffchemie II
Bachelorarbeit

 

 

 

Empfohlene Fähigkeiten

Voraussetzung für die Zulassung zum Bachelorstudium ist die Allgemeine Hochschulreife. Gewünscht sind gute Kenntnisse in den Naturwissenschaften, besonders in Mathematik sowie in Englisch.

Tätigkeitsfelder und Berufsmöglichkeiten

Die Bachelorabsolventen sollen befähigt werden sich auf dem Arbeitsmarkt zu behaupten und sich betriebsintern beruflich weiter zu entwickeln. Im Vordergrund der Bildungsziele steht damit nicht die Ausbildung auf einen bestimmten Arbeitsplatz sondern eine Ausrichtung auf das Berufsfeld Life Science und somit einer generellen Berufsbefähigung. Zu nennen sind die Chemische und die Biotechnologische Industrie, die Pharma- und Pflanzenschutzindustrie, die Lebensmittelindustrie, die Landwirtschaft, der TÜV, Behörden und Verbände.

Mögliche weiterführende Studiengänge

Unter bestimmten Voraussetzungen ist auch die Zulassung zu folgenden Masterstudiengängen möglich. Genauere Informationen finden Sie in der jeweiligen Zugangsordnung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Fachberatung des angestrebten Masterstudiengangs:

Bewerbung

Termine

Studienanfängerinnen und Studienanfänger 
(Bewerbung ins 1. Fachsemester - nur zum Wintersemester möglich)

  • aus Deutschland und der EU: 01.06.-15.07. des Jahres
  • aus Nicht-EU-Staaten: 15.04.-31.05. des Jahres

Studienfortsetzerinnen und Studienfortsetzer (Bewerbung in ein höheres Fachsemester)

  • alle: 01.06.-15.07. des Jahres zum Wintersemester
  • alle: 01.12.-15.01. des Jahres zum Sommersemester

 

Zugangsvoraussetzungen

Die genauen Zugangsvoraussetzungen können Sie der Zugangs- und Zulassungsordnung entnehmen:

Zugangs- und Zulassungsordnung Life Science

Sie möchten sich für diesen Studiengang bewerben?

Sie suchen Prüfungsinformationen zu diesem Studiengang?

Fragen rund ums Studium? Wir helfen gern weiter!

Zentrale Studienberatung
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude
Zentrale Studienberatung
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude