StudiumStudienangebotGesamtübersicht
Metalltechnik im Masterstudiengang Lehramt an berufsbildenden Schulen für Fachbachelor (LBS-Sprint)

Metalltechnik im Masterstudiengang Lehramt an berufsbildenden Schulen für Fachbachelor (LBS-Sprint)
(Master of Education)

Steckbrief
Art des Studiums
Weiterführend (Master)
Regelstudienzeit
4 Semester
Studienbeginn
Wintersemester, Sommersemester
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Sprachanforderungen

Deutsche HZB:  keine
Internationale Bewerbung: Deutsch C1
Mehr erfahren

Besondere Voraussetzungen

Eignungsfeststellungsverfahren für das Unterrichtsfach Sport

Zulassung
Zulassungsfrei
International

Auslandsaufenthalt möglich, aber nicht verpflichtend.

Kurzbeschreibung

Das Studienfach Metalltechnik wird innerhalb des Masterstudiengangs Lehramt an berufsbildenden Schulen für Fachbachelor (LBS-Sprint) als berufliche Fachrichtung angeboten. Zusätzlich muss ein Zweit- bzw. Unterrichtsfach studiert werden. Die Studierenden erwerben im Studium die fachdidaktischen Kompetenzen der beruflichen Fachrichtung Metalltechnik oder auch Fahrzeugtechnik, welche sie als die notwendigen Grundlagen für die Ausübung der Tätigkeit als Lehrkraft an einer berufsbildenden Schule benötigen.

Dies umfasst die Analyse, Gestaltung und Evaluation von Unterricht und schließt Praxisphasen in berufsbildenden Schulen mit ein. Zudem findet eine Auseinandersetzung mit den Berufen statt, um die gesellschaftlichen und technologischen Entwicklungen berücksichtigen und für die Weiterentwicklung von Unterricht und berufsbildender Schule nutzen zu können. Die ingenieurwissenschaftlichen Kompetenzen aus dem Bachelorstudium werden aufgegriffen, deren Bedeutung für den berufsbildenden Unterricht reflektiert und unterrichtsnah mit weiteren Konzepten vertieft.

Schwerpunkte

  • Didaktik der beruflichen Fachrichtung Metalltechnik
  • Didaktik der beruflichen Fachrichtung Fahrzeugtechnik
Studienverlauf

Das Studium der beruflichen Fachrichtung Metalltechnik umfasst sechs Module. Bei den folgenden Modulen handelt es sich um Wahl- bzw. Auflagenmodule für Studierende, die im Bachelorstudium noch keine fachdidaktischen und berufspädagogischen Inhalte studiert haben:

  • Einführung in das Studium der beruflichen Fachrichtung Metalltechnik für Fachbachelor (Lehramt)
  • Grundlagen und Strukturen der beruflichen Fachrichtung Metalltechnik (Lehramt)
  • Diese werden durch die folgenden Pflichtmodule ergänzt:
  • Berufswissenschaftliche Analysen (Lehramt)
  • Berufsbildungspraxis in der beruflichen Fachrichtung Metalltechnik (Lehramt)
  • Curriculum- und Unterrichtsgestaltung in der beruflichen Fachrichtung Metalltechnik (Lehramt)
  • Masterarbeit

Bis zur Anmeldung der Masterarbeit sind 52 Wochen berufspraktische Tätigkeiten oder eine einschlägige Berufsausbildung nachzuweisen. Diese können während des Studiums oder bereits vor dem Studium absolviert werden. Spätestens zwei Semester nach Studienbeginn sind von diesen 52 Wochen berufspraktische Tätigkeiten mindestens 12 Wochen nachzuweisen. Beachten Sie bitte hierzu die weiteren Informationen.

Semester 1 - 3 4
Pflichtmodule
  • Berufliche Fachrichtung 23 LP - 17LP Fachdidaktik und 6 LP Berufspraktikum
  • Berufspädagogik 22 LP
  • Allgemeinbildendes Unterrichtsfach 60 LP - 41 LP Fachwissenschaften, 15 LP Fachdidaktik und 4 LP Fachpraktikum
  • Masterarbeit (in der beruflichen Fachrichtung oder Berufspädagogik) 15 LP
Wahl- /Auflagenmodule
  • Fachdidaktik der beruflichen Fachrichtung und Berufspädagogik 16 LP (je 8 LP) Wahlmodule
  Kompetenzentwicklung in der beruflichen Metalltechnik (BFM) LP
Pflichtmodule
  • MSW 1: Einführung in das Studium der beruflichen Fachrichtung Metalltechnik
3 LP
  • MSW 2: Grundlagen und Strukturen der beruflichen Fachrichtung Metalltechnik
5 LP
Master Lehramt an berufsbildenden Schulen für Fachbachelor (M. Ed.)
  • MS 3: Berufswissenschaftliche Analysen
5 LP
  • MS 4: Berufsbildungspraxis in der beruflichen Fachrichtung Metalltechnik
13 LP
  • MS 5: Curriculum- und Unterrichtisgestaltung in der beruflichen Fachrichtung Metalltechnik
5 LP
Empfohlene Fähigkeiten

Neben den Fähigkeiten, welche für alle Lehrtätigkeiten notwendig sind (z. B. Interesse an Wissensvermittlung, Spaß am Lehren, Belastbarkeit, Geduld, Empathie etc.), sind im Bereich der Metalltechnik insbesondere ein besonders ausgeprägtes Interesse an metalltechnischen oder fahrzeugtechnischen Berufen, ein gutes Vorstellungs- und Abstraktionsvermögen, ein Interesse an berufsbezogenen Problemstellungen sowie die Fähigkeit zum logischen Denken als entscheidend zu nennen.

Tätigkeitsfelder und Berufsmöglichkeiten
  • Tätigkeit als Lehrerin oder Lehrer an berufsbildenden Schulen oder an weiteren Schulen im Bereich der Sekundarstufe II
  • Berufstätigkeit im Bereich der Berufsbildungsforschung
  • als Berufspädagoge im Bereich der betrieblichen Bildung, bei Kammern, Verbänden oder in der der Lehrmittelindustrie.
Zugangsvoraussetzungen und Bewerbung

Zugangsvoraussetzungen

Abschluss eines fachlich geeigneten grundständigen Studiums, zum Beispiel:

Bei zulassungsfreien Masterstudiengängen werden alle Bewerberinnen und Bewerber zugelassen, die über die nötigen Zugangsvoraussetzungen verfügen. Die genauen Zugangsvoraussetzungen können Sie der Zugangs- und Zulassungsordnung entnehmen:

Die Bewerbung ist für die beruflichen Fachrichtungen Elektrotechnik und Metalltechnik zum Sommer- und Wintersemester, für die berufliche Fachrichtung Pflege nur zum Wintersemester möglich.

Termine

Studienanfängerinnen und Studienanfänger

  • 01.06.-15.07. des Jahres zum Wintersemester
  • 01.12.-15.01. des Jahres zum Sommersemester

Studienfortsetzerinnen und Studienfortsetzer (Bewerbung in ein höheres Fachsemester)

  • 01.06.-15.07. des Jahres zum Wintersemester
  • 01.12.-15.01. des Jahres zum Sommersemester

 

Sie möchten sich für diesen Studiengang bewerben?

Sie suchen Prüfungsinformationen zu diesem Studiengang?

Fragen rund ums Studium? Wir helfen gern weiter!

Zentrale Studienberatung
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude
Zentrale Studienberatung
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude