UniversitätStellenangebote & Arbeit an der UniJobbörse
Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt Vorlandentwicklung

Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt Vorlandentwicklung

(EntgGr. 13 TV-L, 100 %)

Am Ludwig-Franzius-Institut für Wasserbau, Ästuar- und Küsteningenieurwesen ist eine Stelle als Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt Vorlandentwicklung (EntgGr. 13 TV-L, 100 %) zum nächst möglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet.

Aufgaben

Deichvorländer tragen zum Küstenschutz bei und liefern zahlreiche zusätzliche Ökosystemleistungen, die sie zu einer wertvollen Komponente des ökosystemstärkenden Küstenschutzes machen. Vor dem Hintergrund des Klimawandels sind Vorländer jedoch steigenden Anforderungen und zunehmenden Belastungen ausgesetzt, denen es mit Managementmaßnahmen zu begegnen gilt, um den Erhalt und die nachhaltige Entwicklung der intertidalen Ökosysteme gewährleisten zu können. Zur Beruhigung der Gezeitenströme und Förderung des Absinkens von Sedimenten stellt Lahnungsbau ein wichtiges, aber tradiertes Element des Vorlandmanagements dar, welches es entsprechend an zukünftige Herausforderungen anzupassen gilt. Hierzu soll ein Verbundprojekt die quantitative Grundlage bilden.

Ziel ist es, verschiedene Lahnungsgeometrien hinsichtlich ihrer Wirkweise auf Wellenberuhigung und Sedimentdynamik im Lahnungsfeld mit Hilfe von Feld- und Labormessungen zu untersuchen und zu bewerten. Darüber hinaus soll die resultierende Etablierung und Stabilität von Salzwiesen in Lahnungsfeldern quantitativ erfasst werden. Die allgemeine Herangehensweise, die einzelnen Kampagnen und Versuchsaufbauten sind in enger Zusammenarbeit mit den Projektpartnern zu erarbeiten, wobei geeignete Messmethoden und -geräte zu entwickeln sind. Projektergebnisse sind mit den Projektpartnern zu diskutieren, wissenschaftlich zu publizieren sowie auf internationalen Fachkonferenzen vorzustellen. Die Motivation zur Absolvierung einer Promotion wird erwartet und wird inhaltlich und formell seitens der Institutsleitung unterstützt.

Einstellungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Einstellung sind ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Bauingenieurwesen mit Schwerpunkt Küsteningenieurwesen, im Bereich Küstengeographie, Geoökologie oder einer verwandten Disziplin mit direktem Bezug zu Küstenschutzthemen. Erwartet werden sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift, hervorragende Kommunikationsfähigkeiten sowie gute Kenntnisse in MatLab, Python oder vergleichbaren Programmiersprachen sowie Kenntnisse im Umgang mit statistischen Auswertungen großer Datensätze. Erfahrungen mit Gelände- oder Laborarbeiten sind wünschenswert. Die Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen ins In- und Ausland im Zuge von Messkampagnen wird vorausgesetzt.

Die Universität hat es sich zum Ziel gesetzt, die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders zu fördern. Hierzu strebt sie an, in Bereichen, in denen ein Geschlecht unterrepräsentiert ist, diese Unterrepräsentanz abzubauen. In der Entgeltgruppe der ausgeschriebenen Stelle sind Frauen unterrepräsentiert. Qualifizierte Frauen werden deshalb gebeten, sich zu bewerben. Bewerbungen von qualifizierten Männern sind ebenfalls erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 18.07.2022 an:

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Ludwig-Franzius-Institut für Wasserbau, Ästuar- und Küsteningenieurwesen
z.H. M. Paul
Nienburger Straße 4
30167 Hannover

oder per E-Mail an: paul@lufi.uni-hannover.de 

Für Auskünfte stehen Ihnen Frau Maike Paul, Ph.D. (Tel.: 0511 762-2584, E-Mail: paul@lufi.uni-hannover.de) und Frau Dr. Dorothea Bunzel (Tel.: 0511 762-3737, E-Mail: bunzel@lufi.uni-hannover.de) gerne zur Verfügung.

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.