Mechatronik
(Bachelor of Science)

Steckbrief
Art des Studiums
grundständig (1-Fach-Bachelor)
Regelstudienzeit
6 Semester
Studienbeginn
Wintersemester
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Besondere Voraussetzungen

Vorpraktikum (empfohlen)

Zulassung
Zulassungsfrei
International

Auslandsaufenthalt möglich, aber nicht verpflichtend.

Kurzbeschreibung

Die Mechatronik ist ein interdisziplinäres Gebiet der Ingenieurwissenschaften, das auf den klassischen Disziplinen Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik aufbaut. Untersucht und gelehrt wird das Zusammenwirken mechanischer und elektronischer Komponenten. Der Begriff Mechatronik setzt sich aus den beiden Bestandteilen Mechanik und Elektronik zusammen. Ursprünglich war damit die Ergänzung mechanischer Komponenten durch Elektronik in der Gerätetechnik gemeint.

Die Mechatronik in ihrem heutigen Sinn wird immer stärker für neue Entwicklungen in Kraftfahrzeugen, in Flugzeugen, in Werkzeugmaschinen oder in der Medizintechnik genutzt. Mechatronische Systeme sind unter anderem Anti-Blockier-Systeme für Fahrzeuge, berührungsfreie Magnetlagerungen, sensorgeführte Roboter oder Werkzeugmaschinen mit selbst einstellenden Werkzeugen.

Weitere Informationen auf der Webseite des Studiengangs Mechatronik

Schwerpunkte

  • Medizintechnik
  • Produktionstechnik
  • Fahrzeugmechatronik
Studienverlauf

Das Bachelorstudium besteht aus Pflicht- und Wahlmodulen. In den Pflichtmodulen werden die erforderlichen mathematischen, ingenieurwissenschaftlichen und naturwissenschaftlichen Grundlagen vermittelt. Ab dem vierten Semester wählen die Studierenden Wahlmodule im Studium Generale, in dem sie fachübergreifende Fertigkeiten vertiefen. In den Modulen "Bachelorarbeit" und "Präsentation der Bachelorarbeit" wird wissenschaftliches Arbeiten und Präsentieren vermittelt und geübt. Das Bachelorstudium entspricht den Rahmenrichtlinien der Kultusministerkonferenz für das Studium der Mechatronik und schließt mit der Bachelorprüfung ab. Insgesamt müssen im Bachelorstudium 180 ECTS-Leistungspunkte erbracht werden.

 

Kompetenzfeld / Semester123456
Mathematik und Naturwissenschaften
VorpraktikumMathematik 1 für Ingenieure
  • Mathematik 2 für Ingenieure
  • Naturwissenschaftliche Grundlagen für Mechatroniker (Werkstoffkunde für Mechatroniker + Physik)
Numerische MathematikTechnishce WärmelehreRegelungstechnik 2
Informations- und Systemtechnik
Grundlagen digitaler SystemeSignale und Systeme
  • Sensorik und Nanosensoren
  • Regelungstechnik 1
  • Messtechnik 1
  • Grundzüge der Informatik und Programmierung
  • Mechatronische Systeme
Elektrotechnik
Grundlagen der Elektrotechnik: Gleich- und Wechselstromnetzwerke
  • GruLaLa 1
  • Grundlagen der Elektrotechnik: elektrische und magnetische Felder
  • Grundlagen der Elektrotechnik: Spezielle Netzwerktehorie / GruLaLa 2
  • Grundlagen der elektromagnetischen Energieumwandlung
  • Elektrische Antriebe
  • Halbleiterschaltungstechnik / GruLaLa 3
Maschinenbau
Zusatz- und Schlüsselkompetenzen
Studium Generale
Bachelorarbeit
Bachelorarbeit
Leistungspunkte
303032313027

 

 

 

Empfohlene Fähigkeiten

Studierende der Mechatronik sollten über ein gutes Vorstellungs- und Abstraktionsvermögen verfügen. Wichtig sind zudem technisches Verständnis, mathematisches Interesse und logisches Denken. Gute Fremdsprachenkenntnisse sind für den späteren Berufseinstieg sehr wichtig. Englische Sprachkenntnisse sind daher empfehlenswert.

Zum Studium gehört ein Grundpraktikum von insgesamt 8 Wochen, es wird dringend empfohlen, dieses vor dem Studium zu absolvieren. Während des Studiums ist kein gesonderter Zeitraum mehr für das Grundpraktikum vorgesehen.

Tätigkeitsfelder und Berufsmöglichkeiten

Die Berufsaussichten für Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Mechatronik sind außerordentlich gut. Sie werden überall dort eingesetzt, wo durch intelligente Verknüpfung der Teildisziplinen die Gesamtfunktionalität eines Systems erhöht werden kann. Arbeitsfelder eröffnen sich zum Beispiel in der Auto- und Luftfahrtindustrie, im Maschinenbau, in der Medien- oder in der Medizintechnik.

Bewerbung

Termine

Studienanfängerinnen und Studienanfänger 
(Bewerbung ins 1. Fachsemester - nur zum Wintersemester möglich)

  • aus Deutschland und der EU: 01.06.-30.09. des Jahres
  • aus Nicht-EU-Staaten: 15.04.-31.05. des Jahres

Studienfortsetzerinnen und Studienfortsetzer (Bewerbung in ein höheres Fachsemester)

  • alle: 01.06.-30.09. des Jahres zum Wintersemester
  • alle: 01.12.-31.03. des Jahres zum Sommersemester

Zugangsvoraussetzungen

Dieser Studiengang ist zulassungsfrei.
Es findet kein Auswahlverfahren statt, zur Einschreibung wird lediglich eine Hochschulzugangsberechtigung benötigt (z.B. das Abitur).

Sie möchten sich für diesen Studiengang bewerben?

Sie suchen Prüfungsinformationen zu diesem Studiengang?

Fragen rund ums Studium? Wir helfen gern weiter!

Zentrale Studienberatung
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude
Zentrale Studienberatung
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude